©

Auf und da­von

Jung für alle
©
Es ist nicht immer leicht, ein Kind zu sein. Das weiß niemand besser als Nils Holgersson. Die Eltern sind unzufrieden, dauernd gibt es Streit, und wohin man mit der eigenen schlechten Laune soll, weiß man auch nicht so recht. Richtig ärgerlich wird es aber erst, als Nils seine Wut an einem Wichtel auslässt. Der zaubert den frechen Jungen zur Strafe auf Däumling-Größe klein. Als dann auch noch die Hausgans Marten mit einer Schar Wildgänse abhauen will, krallt sich der kleine Nils an ihr fest – und gemeinsam fliegen sie ins Abenteuer!

In Auf und davon hören wir zum ersten Mal Ausschnitte aus der neuen Kinderoper Nils Holgerssons wundersame Abenteuer. Wir lernen den verzauberten Jungen Nils kennen, treffen auf fiese Ratten und herzliche Seevögel und spüren, wie es klingt mit der Musik zu fliegen! Es spielen und singen das Ensemble und Orchester der Komischen Oper Berlin.
Sichern Sie sich ab sofort Ihre Tickets – telefonisch unter (030) 47 99 74 00 oder direkt an der Opernkasse, Unter den Linden 41.

Die Tickets für die Kinderveranstaltungen im Großen Saal (Auf und davon!, 11 Uhr, Flott und hot!, 12:30 Uhr und Peter und der Wolf!, 14 Uhr) sind kostenlos.

Anreise
Aufgrund des 10-Kilometer-Laufs am 15. Oktober sind der Ernst-Reuter-Platz sowie die Bismarckstraße gesperrt.

Magazin

22. Mai 2024

Full house in der Villa Kunterbunt

Die Schüler:innen unseres Projektes Abenteuer Oper! waren heute in der Vorstellung von Pippi Langstrumpf und konnten sich danach mit Pippi (Maria-Danaé Bansen), Tommy (Frederic Gieseking) und Annika (Nora Feldman) über ihre eigenen Erfahrungen mit der Kinderoper austauschen. Im Vorfeld hatten die Klassen ihre eigene Version der Geschichte des stärksten Mädchens der Welt auf die Schulbühne gebracht und wurden dabei von Senior:innen aus ihrem Kiez unterstützt. Das stärkt nicht nur den generationsübergreifenden Dialog in sogenannten Brennpunktkiezen, sondern auch den Zusammenhalt in der Klasse.

Vielen Dank an die Stiftung Berliner Leben, ohne deren großzügiges Engagement diese wertvolle Arbeit nicht möglich wäre!
Jung für alle