Aktuelle Spendenaktionen

Spendenaktion für »Roxy und ihr Wunderteam«

Was für ein Ball!

Paul Abrahams Operette ist eine verrückt-turbulente Sportsatire über eine Braut auf der Flucht, die einer ganzen Fußballmannschaft den Kopf verdreht. Nicht nur das Spiel auf der Bühne kostet Anstrengung und Energie, insbesondere die Anfertigung des Fußball-Bühnenbilds verursacht Unmengen Tropfen Schweiß, 6.400 Arbeitsstunden und Kosten von mehr als 100.000 Euro! Der Fußball besteht aus einem riesigen Stahlkonstrukt — gebettet auf 12 Ansatzstufen —, hat drei begehbare Etagen, beherbergt in seinem Inneren 40 Plätze für den Chor und kann seine lederne Oberfläche in eine befahrbare Gleisstrecke verwandeln!

Spielen Sie mit und beteiligen Sie sich an unserer Spendenaktion zugunsten des Fußballs, der mit Ihrer Hilfe einen Riesenauftritt haben wird! 

Wir haben bereits mitgespielt:
  • 1 Sitzplatz für den Chor/180€: Kai Heinze, Dr. Gerhard Lehmann, Uwe Kämpf, Jürgen Schulz, Dr. Eibo Krahmer, Dr. Ronald Unbehau, Hans-Peter Schlafen, Gerda Kramm, Dr. Thomas Kühne, Wolfgang Eimer, Dr. Helmut Hertling, Olaf Schulz, Prof. Christian Bergmann, Lisa Kurkowski, Mario Packmohr, Torsten Henneberg, Peter und Bianka Grosse, Uwe Wanderer, Carmen Urrutia, Gudrun Wassermann und Dr. Ferdinand Kreiker, Wolfgang Fischer, Florian Freiherr von Heintze
  • 1 Gleisschiene/280 €: Andreas Sachse, Prof. Jürgen Schwarz, Enrico Thielisch, Dr. Cornelius Schwarz, Prof. Dr. Jens-Uwe Fischer, Erich Wittstock, Michael Krieger, Dr. Andreas Penk, Strategieberatung Dr. Thomas Letz, Ursula Steinweg, Andreas Floßmann, Stefan Oelrich, Larissa und Gordon von Bretten
  • 1 Stufe/450 €: Horst Peter Dürbeck, Skladmann Vermögens- und Beteiligungs GmbH, Gisela Budelmann, Simone und Michael Goldschmidt, Anne Keilholz, Maya Miteva, Jens Bock, Dr. Ben-Zion Schneider, Manfred Gerlach Haus- und Immobilienverwaltung GmbH, Ulrich Kissing, August von Joest, Heike Steinmeier, Simone Graebner
  • 11 qm Leder/1.000 €: Frank Peter Muschiol, Dr. Knut Bestvater, SNPC GmbH, Prof. Dr.  Klaus-Dieter Lehmann, Swiss Seaside Foundation, Prof. Eberhard und Marianne Hirschfelder, Dietmar Bosse, Hartmut Fromm, Weberbank Actiengesellschaft, Assol Urrutia-Grothe, Ahorn Management GmbH, Gentz und Partner Rechtsanwälte Steuerberater mbB, Torsten und Mareike Frühauf, MR Plan GmbH
  • 11 Tonnen Stahl/5.000 €: Berliner Sparkasse

Platz für alle!

Spendenaktion für das Foyer
Dank der Unterstützung von Förderkreismitgliedern konnte das Foyer der Komischen Oper Berlin aufgemöbelt werden und eine Reihe von neuen Stehlampen, Tischen, Lederhocker und Sessel angeschafft werden!

DANKE ...
Ingo Nachrodt, Eleonore Krüger
Stehlampen/90 €: Monika von Wild, Katja Voigt, Hardy Homann, Mathias Ernst, Rainer Bernecker, Prof. Peter Alexis Albrecht, Bernd Kubiessa, Dr. Gerhard Lehmann, Eva Letz, Ulrich Kissing, Prof. Jürgen Schwarz, Marga Rössler, Dr. Michael Maikowski
Tische/280 €: Beate Lutze, Gerd Eggemann, Michael Haischer, Rosel Schöne, Prof. Michael Schäfer, Heidemarie Gerber, Dietrich Mattausch, Dr. Michael Klein, Heike Kämpf, Sibylle Skolud, Roswitha Semeniuk, Dr. Michael Maikowski
Lederhocker/450 €:  Fritz und Ursula Melchers, Manfred Gerlach, Dorothea Goldbeck-Knorr, Rolf Hetzelberger, Lifta GmbH
Sessel/1.200 €: Bärbel Würdig, Simone Graebner, Dr. Arend Oetker
sowie ungenannte Spender*innen
Danke

Dr. Inge Groth-Fromm

Sommerfest
Im Juni hat unser Vorstandsmitglied Frau Dr. Groth-Fromm ein Fest zugunsten der Komischen Oper Berlin ausgerichtet und um Spenden für das interkulturelle Projekt Selam Opera! gebeten. Dabei sind rund 10.000 Euro eingegangen! Dafür rollte sogar unser Dolmuş-Team samt Intendant Barrie Kosky an! Selam Opera! nimmt das Selbstverständnis der Komischen OperBerlin als »Opernhaus für alle« ganz wörtlich und möchte Anlässe zur Begegnung zwischen Stadtgesellschaft und Oper schaffen. Langfristig sollen so die Netzwerke zwischen dem Opernhaus und den Menschen in der Stadt gestärkt und dadurch auf eine verbesserte Kultur des Zusammenlebens hingearbeitet werden.
Danke

Dr. Helmut Geiger

90. Geburtstag
Auch unser Förderer Dr. Helmut Geiger hat einen runden Geburtstag zum Anlass genommen und Spenden für den Förderkreis gesammelt! Wir sind überglücklich und stolz, Mitglieder zu haben, die sich über ihren Mitgliedsbeitrag hinaus engagieren undso ermöglichen, dass die Komische Oper Berlin noch mehr Unterstützung von uns erhält!

Werden Sie Pate einer Produktion!

Spenden Sie für eine Neuproduktion Ihrer Wahl! Ab einer Spende von 5.000 Euro veröffentlichen wir unsere Unterstützer namentlich im Programmheft der ausgewählten Produktion!

Förderkreiskonto
IBAN DE61 1007 0000 0056 3510 00
Stichwort: »Pate + Wunsch-Produktion«

Alle Spender erhalten eine Zuwendungsbestätigung.