Peter Christian Feigel

Dirigent
Geboren in Lippstadt (Westfalen), 1983 Preisträger beim Landeswettbewerb Jugend jazzt, studierte Peter Christian Feigel nach dem Abitur Dirigieren, Orgel, Klavier und Schlagzeug, sowie Schul- und Kirchenmusik, ev. Theologie und Philosophie an der Musikhochschule Detmold und der Universität Bielefeld. Auf das staatliche Kirchenmusik-A-Examen (1994) und di eKünstlerische Reifeprüfung Dirigieren (1995) folgten Assistenzen und weiterführende Studien u. a. in Wien bei Dennis Russell Davies, Valery Gergiev und Lutz Herbig. Nach einem Engagement am Staatstheater Cottbus war Peter Christian Feigel von 2002 bis 2013 am Berliner Friedrichstadt-Palast tätig, zunächst als stellvetrender Chefdirigent, ab 2010 auch als künstlerischer und musikalischer Leiter des jungen Ensembles. Seit 2010 ist er außerdem 2. Kapellmeister der Staatsoperette Dresden, wo er ein breites Repertoire von Oper über Operette mit Schwerpunkt Musical dirigiert und 2011 mit der deutschsprachigen Erstaufführung von Stephen Sondheims Musical Passion überregionale Beachtung fand. Weitere Produktionen: Kiss me, Kate und Rocky Horror Show (2012), Der Zauberer von Oz (2013), Der kleine Horrorladen und Evita (2014). 2015 war er musikalisch verantwortlich für die deutsche Erstaufführung des Musicals Catch me, if you can, das wie Passion unter seiner musikalischen Leitung als erste deutschsprachige Gesamtaufnahme auf CD erschienen ist. 2016 dirigiert er die Eröffnungs-Musical-Premiere von Leonard Bernsteins Wonderful Town nachdem Umzug der Staatsoperette ins Kraftwerk Mitte im Zentrum von Dresden. Es folgen 2017 die Tango-Operita Maria de Buenos Aires von Astor Piazzolla und die Uraufführung des Musicals Zzaun!. Regelmäßig gastiert er an der Komischen Oper Berlin, wo er in der Spielzeit 2012/13 u. a. die Wiederaufnahmen von Im weißen Rössl und Kiss me, Kate leitete, beim Deutschen Filmorchester Babelsberg und den Berliner Symphonikern. Weitere Engagements führten ihn u. a. zum Deutschen Symphonie Orchester Berlin, zur Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, zur Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, zum Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt und zum RIAS-Jugendorchester. 2015 war er Jury-Vorsitzender beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin in der Sparte Musical und Chanson.