Anthony Bramall

Gastdirigent
Anthony Bramall leitet im Januar 2018 die Wiederaufnahme von Don Giovanni an der Komischen Oper Berlin, wo er in 2016 bereits Peter Pan dirigierte. Seit September 2017 ist er Chefdirigent des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München.

Der aus London stammende Dirigent schloss ein Gesangsstudium an der Guildhall School of Music and Drama mit Auszeichnung ab und studierte hernach Dirigieren bei Vilem Tausky. Nach Stationen in London, Deutschland und Österreich und seit seiner Tätigkeit als Kapellmeister an der Staatsoper Hannover verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit dem Radiosinfonieorchester des NDR sowie mit der Semperoper Dresden, wo er 1992 mit Gioachino Rossinis La Cenerentola debütierte. Er war Generalmusikdirektor des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, wo er u. a. Wagners Der Ring des Nibelungen, Strauss' Die Frau ohne Schatten, Puccinis Manon Lescaut sowie die 8. Sinfonie von Gustav Mahler leitete. Seit 2012 ist er stellvertretender GMD der Oper Leipzig. Anthony Bramalls künstlerisches Wirken führte ihn unter anderem nach Bratislava, Bukarest, Göteborg, Cagliari, Posen sowie nach Japan und in die USA. Des Weiteren spielte er CDs ein, u. a. mit der Slowakischen Philharmonie und dem Slowakischen Rundfunkorchester für das Label Naxos, sowie Aufnahmen für den Rundfunk mit dem RIAS-Orchester Berlin.