Foto: Jan Windszus Photography
Foto: Jan Windszus Photography
Foto: Jan Windszus Photography
Foto: Jan Windszus Photography

Barrie Kosky

Chefregisseur und Intendant der Komischen Oper Berlin seit der Spielzeit 2012/13
Barrie Kosky ist seit derSpielzeit 2012/13 Intendant und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin. Am Ende seiner ersten Spielzeit wurde die Komische Oper Berlin in derKritikerumfrage der Zeitschrift Opernwelt zum Opernhaus des Jahres gewählt, 2015 folgte der International Opera Award in der Kategorie Ensemble des Jahres.

An der Komischen Oper Berlin inszenierte er Le Grand Macabre, Die Hochzeit des Figaro, Iphigenie auf Tauris; Kiss me, Kate; Rigoletto, Rusalka, SiebenSongs/Die sieben Todsünden, Die Monteverdi-Trilogie, DieZauberflöte, Ball im Savoy, West Side Story, Castor et Pollux, Die schöne Helena, Eine Frau, die weiß, was sie will!, Moses undAron, Hoffmanns Erzählungen und Jewgeni Onegin. In der Spielzeit 2016/17 folgen für die Komische Oper Berlin Die Perlen der Cleopatra und Der Jahrmarkt von Sorotschinzi.

Engagements führten Barrie Kosky an die Bayerische Staatsoper München, die Berliner Staatsoper Unter den Linden, die Niederländische Oper in Amster­dam, die Oper Frankfurt, die Los Angeles Opera, die English National Opera in Lon­don, die Wiener Staatsoper, die Oper Graz, die Staatsoper Hannover, die Finnischen Nationaloper, das Aalto Theater Essen, das Deutsche Theater Berlin, das Schauspielhaus Frankfurt, das Opernhaus Zürich, das Teatro Real Madrid sowie zum Glyndebourne Festival. In Zukunft wir der unter anderem am Royal Opera House Covent Garden in London arbeiten. 2017 inszeniert er zudem Die Meistersinger von Nürnberg bei den Bayreuther Festspielen.

Für seine Inszenierung von Aus einem Totenhaus an der Staatsoper inHannover erhielt er 2009 den Theaterpreis Der Faust, für seine Inszenierung von Castor et Pollux an der English National Opera 2011 den Laurence Olivier Award und 2014 wurde er in der Kategorie Regisseur des Jahres mit dem International Opera Award ausgezeichnet.

Von 2001 bis 2005 war Kosky Intendant des Schauspielhauses Wien, 1996 der künstlerische Leiter des Adelaide Festivals in Australien. Seine Arbeiten waren an der Opera Australia, der Sydney Theatre Company, der Melbourne Theatre Company und bei Internationalen Festivals in Sidney und Melbourne zu sehen.

Ball im Savoy

Inszenierung
Feb '17
Do
Mo
Mär '17
Fr
Mi
Sa
Apr '17
Sa
So
So

Der Jahrmarkt von Sorotschinzi

Inszenierung
Apr '17
So
So
Fr
Sa
Mai '17
Sa
Jun '17
Sa
Jul '17
So

Die Krönung der Poppea

Inszenierung
Apr '17
Sa
Mai '17
Sa
Fr
Fr
Jun '17
Sa

Die Perlen der Cleopatra

Inszenierung
Jan '17
Fr
Feb '17
Do
Sa
Jul '17
Mi

Die Zauberflöte

Inszenierung
Okt '16
So
Sa
Nov '16
Fr
Fr
Dez '16
Mi
Sa
Di
Do
Jan '17
Fr
Sa
So
Feb '17
Di
Fr

Eine Frau, die weiß, was sie will!

Inszenierung, Musikalisch-szenische Einrichtung
Sep '16
Sa
Fr
So
Sa
Okt '16
Sa
Fr
Dez '16
So
Fr
Jan '17
Fr

Förderkreiskonzert

Moderation
Mär '17
So

Jewgeni Onegin

Inszenierung
Nov '16
Sa
Sa
So
Dez '16
Fr
Di
So
Jan '17
Sa
So

Les Contes d'Hoffmann

Inszenierung
Feb '17
Fr
So
Mi
Fr
Mär '17
Sa
So
Apr '17
Mo

Orpheus

Inszenierung
Jun '17
Fr
Mo
Jul '17
Sa
Mo
So

Rusalka

Inszenierung
Okt '16
Sa
Fr
So
Nov '16
Fr
So
Dez '16
Do

Regisseur Barrie Kosky erzählt Offenbachs skurril-fantastische Geschichte als verstörenden Alptraum eines Künstlers, der des eigenen Ichs mehr und mehr verlustig zu gehen droht ... Sehen Sie hier unseren Trailer!
Ein ganzes Wochenende wird die Vielfalt türkischer Musik gefeiert. Von anatolischer Folklore bis zu zeitgenössischen türkischen Kompositionen.