Sinfoniekonzert 2: Vladimir Jurowski, Ulrich Matthes und Johannes Moser

Werke von Johannes Brahms, Arnold Schönberg und Ludwig van Beethoven
Johannes Brahms — Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
Arnold Schönberg — Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur
— Ein Überlebender aus Warschau für Sprecher, Männerchor und Orchester op. 46
Ludwig van Beethoven — Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 in der Bearbeitung von Gustav Mahler (Deutsche Erstaufführung)

Einen der bahnbrechenden Neutöner des 20. Jahrhunderts präsentiert der russische Stardirigent Vladimir Jurowski von einer eher unbekannten Seite: Arnold Schönbergs im frühklassischen Geist komponiertes Cellokonzert (Solist: Johannes Moser) sowie sein in Gedenken an die Opfer des Holocaust geschriebenes Melodram Ein Überlebender aus Warschau (Sprecher: Ulrich Matthes) zeigen den Übervater der Neuen Musik als ebenso emphatischen wie geschichtsbewussten Komponisten. Die Tragische Ouvertüre des von Schönberg verehrten Johannes Brahms steht ebenso auf dem Programm wie die Deutsche Erstaufführung von Gustav Mahlers Bearbeitung der berühmten »Schicksalssinfonie« von Ludwig van Beethoven.
Kostenlose Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Foyer.

Stab

Sprecher
Choreinstudierung
Achim Zimmermann
Chor
Herren der Berliner Singakademie e. V.

»Umwerfend. Überwältigend. Überrumpelnd. Es gibt keine anderen Bezeichnungen, um die Neuproduktion der Komischen Oper in Berlin zu beschreiben.« [Die Welt]
Informationen zu allen Premieren, Wiederaufnahmen, Festivals, Konzerten und Sonderveranstaltungen ... 
Don Juan – der Inbegriff des Verführers inspirierte Mozart zu einer seiner einflussreichsten Opern – frivol, witzig und tiefgründig in einem. Eine Steilvorlage für Herbert Fritsch, den Meister des theatralen Wahnwitzes, dessen hochmusikalischer Inszenierungsstil wie geschaffen ist für dieses »heitere Schauspiel« über tödliche Leidenschaften.
Wir bieten spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen an. Weitere Informationen ...
Die Komische Oper Berlin ist das führende Opernhaus im deutsch-sprachigen Raum, das sich vor und hinter den Kulissen interkulturell öffnet. In diesem Buch wird ihr bahnbrechendes Projekt »Selam Opera!« eindrucksvoll dokumentiert und reflektiert.

Wo wir noch im Netz unterwegs sind:
Quasselt mit uns auf Facebook
Trällert mit uns auf Twitter
Pixelt mit uns auf flickr
Chillt mit uns auf google +
Zeigt uns was ihr liebt auf Pinterest
Guckt mit uns in die Röhre auf YouTube
Geht mit uns backstage auf Instagram
Loopt mit uns auf Vine