Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Foto: Wolfgang Silveri
Christian Jost

Mikropolis

Die abenteuerliche Insektenoper
Libretto von Michael Frowin
Auftragswerk der Komischen Oper Berlin
Die Helden von Mikropolis sind Asphaltinsekten wie Marienkäfer Kurt, der eigentlich Kung heißt, oder wie die Stubenfliege Kostas und die Bremse Erdal, für die Rückspiegelsurfen das Coolste ist – echte Berliner eben. In diese eingeschworene Gruppe verschlägt es das »Landei« Gesine, eine Grille. Ihre seltsame Naturschwärmerei ruft bei den Obercoolen unter den Mehrbeinern zunächst nichts als Befremden hervor, was zu einer allzu vorschnellen Reaktion führt …
»Christian Jost hat sich eine zauberhafte, durchweg tonale Musik einfallen lassen. Originell in der Orchestrierung von Bläsern und Streichern, mit Harfe, Gitarre, Xylo- und Vibraphon, zeichnet der Komponist das Leben in der Metropole mit Jazzelementen nach.« [Neue Musikzeitung]
1 Stunde 55 Minuten
»Mikropolis' Helden sind Asphaltinsekten mit Migrationshintergrund und ohne Sentimentalitäten wie Marienkäfer Kung - echte Berliner eben. (...) Zwei Stunden sympathische Spielmacher-Regie mit einem Ensemble, das es ernst meint mit dem Kinderspaß.«
zum Artikel
»Die Inszenierung (Nadja Loschky) besticht durch herrlich-spacige Kostüme (Esther Bialas) und anspruchsvolle, dennoch kindgerechte Musik. (...) Kids und Eltern jubelten begeistert.«
zum Artikel

Stab

Musikalische Leitung
Norbert Biermann
Inszenierung
Nadja Loschky
Bühnenbild und Kostüme
Choreographie
Zenta Haerter
Dramaturgie
Licht
Franck Evin

Besetzung

Grille Gesine
Ameise Annabelle
Kreuzspinne Natalie
Stubenfliege Kostas
Marienkäfer Kung (Kurt)
Bremse Erdal
Tausendfüßler Olli
Glühwürmchen Finn
Julia Domke
Gottesanbeterin

Informationen zu allen Premieren, Wiederaufnahmen, Festivals, Konzerten und Sonderveranstaltungen ... 
Ein ganzes Wochenende wird die Vielfalt türkischer Musik gefeiert. Von anatolischer Folklore bis zu zeitgenössischen türkischen Kompositionen.
An vier Terminen bieten wir spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen an (17.10.2015, 23.01.2016, 16.4.2016, 25. 6.2016). Weitere Informationen ...
»Umwerfend. Überwältigend. Überrumpelnd. Es gibt keine anderen Bezeichnungen, um die Neuproduktion der Komischen Oper in Berlin zu beschreiben.« [Die Welt]
Wo wir noch im Netz unterwegs sind:
Quasselt mit uns auf Facebook
Trällert mit uns auf Twitter
Pixelt mit uns auf flickr
Chillt mit uns auf google +
Zeigt uns was ihr liebt auf Pinterest
Guckt mit uns in die Röhre auf YouTube
Geht mit uns backstage auf Instagram
Loopt mit uns auf Vine