Foto: Fernando Marcos
Foto: Fernando Marcos
Foto: Fernando Marcos
Foto: Fernando Marcos
Foto: Fernando Marcos
Foto: Fernando Marcos
Choreographie von Nacho Duato

Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere

Musik von Johann Sebastian Bach
Sep '16
So
Fr
Okt '16
Mo
Dez '16
Mo
Di
Jan '17
Mo
Mär '17
Mi
Mittwoch, 1. März 2017
20:00
Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere entstand 1999 in Koproduktion mit der Stadt Weimar, die seinerzeit Kulturhauptstadt Europas gewesen ist. Das Ballett ist der Person Johann Sebastian Bachs gewidmet und besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil des Balletts, Vielfältigkeit, ist eine choreographische Reflexion, die von einem energetischen Variationsreichtum beherrscht wird, der sich aus den ganz unterschiedlichen musikalischen Auszügen Bach’scher Musik ergibt. Die musikalische Collage spiegelt sich in fortwährendem Wechsel von Stimmungen, von Szenerie und Kostümen. Der zweite Teil, Formen von Stille und Leere, dessen Musikauswahl spirituelle und mystische musikalische Facetten betont, reflektiert die Stimmung des Todes, wie sie für Nacho Duato untrennbar mit Bachs Musik verbunden zu sein scheint..

Für das Publikum wird zu jeder Vorstellung in der Saison (ausgenommen sind Premieren und Sonderveranstaltungen) 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn eine Einführung im Foyer angeboten, die von Studierenden der Tanzwissenschaft der Freien Universität Berlin erarbeitet und moderiert wird.

Bitte beachten Sie, dass Karten für diese Veranstaltung nicht über die Seite der Komischen Oper Berlin buchbar sind. Buchen Sie hierfür bitte direkt unter www.staatsballett-berlin.de. Vielen Dank!

Weitere Informationen: www.staatsballett-berlin.de
Kostenlose Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn, Foyer

Stab

Choreografie
Nacho Duato
Bühnenbild
Jaffar Chalabi (nach einer Idee von Nacho Duato)
Kostüme
Nacho Duato (in Zusammenarbeit mit Ismael Aznar)
Licht
Brad Fields

Der Premiere von Aribert Reimans Oper Medea gehen 4 Backstage-Termine voran. Gespräche mit Komponist, Dirigent und Künstlern der Produktion! Alle Termine finden Sie hier ...
Wir bieten spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen an. Weitere Informationen ...
»Umwerfend. Überwältigend. Überrumpelnd. Es gibt keine anderen Bezeichnungen, um die Neuproduktion der Komischen Oper in Berlin zu beschreiben.« [Die Welt]
Informationen zu allen Premieren, Wiederaufnahmen, Festivals, Konzerten und Sonderveranstaltungen ... 
Don Juan – der Inbegriff des Verführers inspirierte Mozart zu einer seiner einflussreichsten Opern – frivol, witzig und tiefgründig in einem. Eine Steilvorlage für Herbert Fritsch, den Meister des theatralen Wahnwitzes, dessen hochmusikalischer Inszenierungsstil wie geschaffen ist für dieses »heitere Schauspiel« über tödliche Leidenschaften.
Wo wir noch im Netz unterwegs sind:
Quasselt mit uns auf Facebook
Trällert mit uns auf Twitter
Guckt mit uns in die Röhre auf YouTube
Geht mit uns backstage auf Instagram