Gerd Wameling

Gast - Schauspieler
HEIMAT
Paderborn, lebt in Berlin

STUDIUM
Schauspielausbildung an der Folkwang-Hochschule, Essen

PREISE
Adolf-Grimme-Preis 1993 für die Rolle des Dr. Fried in Wolffs Revier

DVDs
Wolffs Revier (1991-1998), In weiter Ferne so nah (1993), Im weißen Rößl am Wolfgangsee (1994), Das Kondom des Grauens (1996), Das Tor des Feuers (1996), Vertrauen ist alles (1999), Die Affäre Semmeling (2001), Sophiiie! (2002), Die Brücke (2007), Gier (2009), Die Männer der Emden (2011), Und wenn wir alle zusammenziehen (2011) u. a.

WICHTIGE REGISSEUR*INNEN
Regine Ahrem, Fred Berndt, Torsten Fischer, Matthias Glasner, Michael Hofmann, Stefan Huber, Christoph Marti, Kay Neumann, Thomas Ostermeier, Berengar Pfahl, Dietmar Pflegerl, Felix Prader, Tilo Prückner, Christoph Schrewe, Martin Walz, Dieter Wedel, Wim Wenders

FESTE ENGAGEMENTS
1981-1992 Schaubühne am Lehniner Platz

FILM & FERNSEHEN
Boomtown (1992), In weiter Ferne so nah (1993), Sexy Sadie (1995), Mit fünfzig küssen Männer anders (1998), Sperling und das schlafende Mädchen (1998), Altweibersommer (2000), Der Schuss (2000), Mord im Haus des Herren (2001), Denninger - Der Mallorcakrimi (1999, 2000, 2002), Die Cleveren – Die Cellistin (2003), Kanzleramt – Das Machtwort (2004), Wolffs Revier – Angst (2005), Hitsch (2005), Braams – Kein Mord ohne Leiche (2007), Vier Tage Toskana (2007), Die Brücke (2007), Der Mann aus der Pfalz (2008), Einsatz in Hamburg – Tödliches Spiel (2008), Gier (2009), Die Männer der Emden (2011), Tatort Frankfurt (2011-2015), Letzte Spur Berlin – Verhängnis (2012), Fallada (2015)

WEITERE STATIONEN
2005-2015 Professur im Studiengang Schauspiel an der Universität der Künste Berlin, davor Gastprofessor und -dozent, Sprecher in zahlreichen Hörspielproduktionen und Hörbüchern sowie Synchronsprecher u. a. für Grinsekatze (Alice im Wunderland)

REGIE
Der Streit, Romeo und Julia und Stags and hens am Theater UNI.T der Universität der Künste Berlin, Die Zoogeschichte bei den Moviementos Festwochen

WICHTIGE ENGAGEMENTS
Renaissance-Theater Berlin (Kunst, Geister in Princeton, Blütenträume, Der Zeichner, Freunde zum Essen, Lissabonner Traviata), Schauspielhaus Düsseldorf und Burgtheater Wien (Kunst), Bar jeder Vernunft Berlin (Das weiße Rößl, Hollywood on Air »Verdacht«), Stadttheater Bern (Hello Dolly!), Theater in des Josephstadt Wien, Stadttheater Klagenfurt und Komödie im Bayrischen Hof (Freunde zum Essen), Moviementos Festwochen (Die Zoogeschichte), Schaubühne am Lehniner Platz Berlin und Wiener Festwochen (Supermarket), Theater am Turm Frankfurt am Main, Schaubühne am Halleschen Ufer

IN DIESER SPIELZEIT
John Cunlight (Viktoria und ihr Husar)

Seine Vorstellungen ...