Staatsballett Berlin

Duato | Shechter

19:30 Uhr
18:00 Uhr
20:00 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
18:00 Uhr
20:00 Uhr
16:00 Uhr
19:30 Uhr
20:00 Uhr
18:00 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
20:00 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
Einmal mehr ist es Nacho Duato ein Bedürfnis, seine Kreation für das Staatsballett Berlin einem Thema zu widmen, das ihn selbst gegenwärtig intensiv beschäftigt und für alle Zeitgenossen von Interesse ist. Im Angesicht der Verschwendung natürlicher Ressourcen und dem gedankenlosen wie profitorientierten Umgang mit den Elementen hat die Menschheit sich an den Rand eines Abgrunds gebracht. Um die Frage aufzuwerfen, wie der moderne Mensch mit seinem keineswegs grenzenlosen Lebensraum umgeht, begibt Nacho Duato sich auf eine choreographische Suche, um diese schleichende Apokalypse zum Ausdruck zu bringen. Die Frage »Wo stehen wir?« stellt er gemeinsam mit dem kroatischen Designer und Bühnenbildner Sven Jonke und den spanischen Komponisten Pedro Alcalde und Sergio Caballero.
Der britisch-israelische Choreograph Hofesh Shechter ist seit einigen Jahren einer der Stars der internationalen Tanzszene. Mit seinen aufreibenden, spektakulären und exzessiven Choreographien wird er weltweit gefeiert, so auch mehrfach bei den Auftritten seiner Compagnie im Rahmen von Berliner Festivals. Die Aufführung seiner Werke bedeutet nicht nur für die Tänzer_innen, bis an ihre Grenzen zu gehen, sondern verlangt auch dem Publikum einiges ab, wenn es in ein Wechselbad der Gefühle gerissen wird, die sich nicht eindeutig beschreiben lassen – gerade das ist Shechters Konzept. The Art of Not Looking Back ist eine Choreographie für sechs Solistinnen, die 2009 beim Brighton Festival uraufgeführt wurde.

Stab

Choreographie und Musik
Hofesh Shechter
Kostüme
Becs Andrews
Licht
Lee Curran

Besetzung

Solist_innen und Corps de ballet des Staatsballetts Berlin