Valentin Mattka

Valentin Mattka studierte Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Peter Schubert. Während des Studiums war er als freier Bühnenbildassistent an der Komischen Oper Berlin tätig und anschließend am Düsseldorfer Schauspielhaus. Von 2016 bis 2018 war Valentin Mattka Stipendiat der Akademie Musiktheater heute der Deutschen Bank Stiftung.

An der Komischen Oper Berlin assistierte er u. a. Rebecca Ringst für Jewgeni Onegin (Regie: Barrie Kosky) und Candide (Regie: Barrie Kosky), Katharina Schlipf für Giulio Cesare (Regie: Lydia Steier), Alfred Peter für Die Bremer Stadtmusikanten (Regie: Tobias Ribitzki) und Christof Hetzer für Blaubart (Regie: Stefan Herheim), am Düsseldorfer Schauspielhaus erneut Christof Hetzer für Das Schloss (Regie: Jan Philipp Gloger).

Neben der freischaffenden Tätigkeit als Szenograf im Bereich Film gestaltete er im März 2019 gemeinsam mit Rebekka Stange und Thilo Ullrich die Uraufführung Die Nacht der Seeigel der Komponist*innen Huihui Cheng, Diana Syrse und Mischa Tangian für die Oper Stabile der Hamburgischen Staatsoper. Er gestaltete außerdem das Bühnenbild für Die Tote Stadt unter der Regie von Luise Kautz am Opernhaus Kiel, das im Oktober 2019 seine Premiere feierte.