Klaus Bruns

Kostümbildner
Klaus Bruns studierte Bühnenbild und Kostümentwurf am Mozarteum in Salzburg. Seit über 25 Jahren ist er als Kostümbildner für Schauspiel und Oper tätig. Dieses Jahr wurde er von der Zeitschrift Opernwelt zum Kostümbildern des Jahres u. a. für seine Zusammenarbeit mit Barrie Kosky an den Meistersingern von Nürnberg für die Bayreuther Festspiele gewählt. Die beiden verbindet eine langjährige Partnerschaft, die an der Komischen Oper Berlin u. a. in Rusalka, Moses und Aron, Eugen Onegin, Anatevka und Candide zu erleben war. Gemeinsam arbeiteten sie zudem an Der feurige Engel (Bayerische Staatsoper), La fanciulla del West und Macbeth (Opernhaus Zürich), Strindbergs Traumspiel (Deutsches Theater Berlin), Shakespeares Der Kaufmann von Venedig (Schauspiel Frankfurt), Der Ring des Nibelungen (Staatsoper Hannover).

Im Bereich Oper arbeitete er mit den Regisseur*innen Götz Friedrich, Kirsten Harms, Harry Kupfer, Damiano Michieletto und Peter Mussbach an den drei Berliner Opernhäusern, am Teatro Massimo Bellini in Catania, am Teatro Regio von Turin, beim Rossini Opera Festival in Pesaro sowie an den Opernhäusern von Amsterdam und Antwerpen, Frankfurt, Hamburg und Mannheim.
Im Schauspiel waren seine Kostüme u. a. an den Schauspielhäusern von Stuttgart, Graz, Zürich, Hamburg, Köln, Leipzig, dem Burgtheater in Wien, dem Thalia-Theater Hamburg, der Schaubühne, dem Residenztheater und den Kammerspielen in München zu sehen, mitunter in häufiger und enger Zusammenarbeit mit Karin Henkel.