Katja Kabanowa

(Káťa Kabanová)
Leoš Janáček
Oper in drei Akten [1921]
Libretto vom Komponisten nach Aleksandr N. Ostrowskis Schauspiel Das Gewitter

Tschechisch
30 min vor jeder Vorstellung findet eine Stückeinführung im Foyer statt (außer vor Premieren, Kinderopern, konzertanten Aufführungen, Silvester- und Sonderveranstaltungen)
Die international erfolgreiche Sopranistin Annette Dasch interpretiert Leoš Janáčeks meisterhaft-beklemmendes Porträt einer jungen Frau, die gegen ihre Lebensumstände aufbegehrt. Ein Shootingstar leitet die Produktion am Dirigentenpult: die litauische Dirigentin Giedrė Šlekytė. Regisseurin Jetske Mijnssen kehrt an ihre einstige Wirkungsstätte zurück und wirft einen neuen Blick auf die Tragödie einer außergewöhnlichen Frauenfigur.

Große Sehnsucht, biedere Moral und hartherzige Zeitgenossen – auf der Suche nach einem erfüllten Leben durchbricht die junge Katja die Ehekonvention. Ihr ganzes Leben schon ringt sie mit sich, ihrer Welt, ihrer Außenwelt. Getrieben und geplagt von unerfüllten Leidenschaften, ist Katjas Kampf gegen alle anderen letztlich ein Aufbegehren gegen die eigene Verbitterung. So endet ihr Sprung ins vermeintliche Glück im tragischen Untergang: Ihrer lebenslangen Flucht vor sich selbst setzt Katja mit ihrem Freitod ein Ende.

Unter den Komponisten des frühen 20. Jahrhunderts ist der Tscheche Leoš Janáček ein Ausnahmekünstler. Hingebungsvoll lauschte er den Menschen, ihren Sprechweisen, den Innenwelten im Klang ihrer Stimmen und entwickelte daraus einen ganz eigenen Kompositionsstil. In Katja Kabanowa verbindet Janáček slawisch-folkloristische Klänge mit kirchenmusikalischen Einflüssen und fügt expressive Klangfarbgebung und feingliedrige Motivarbeit im Dienste der Figurenpsychologie zu einem bezwingenden Charakterporträt, einem ebenso meisterhaften wie modernen Musikdrama, zusammen.
#KOBKatja
Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
MDMDFSS
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MDMDFSS
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
MDMDFSS
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 1 2 3 4 5 6
MDMDFSS
28 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
MDMDFSS
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
MDMDFSS
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Selected Performance: 2525
2525
Di 5 Jul 202219:30
Stab
Musikalische Leitung
Giedrė Šlekytė
Inszenierung
Jetske Mijnssen
Bühnenbild
Julia Katharina Berndt
Kostüme
Dieuweke van Reij
Dramaturgie
Licht
Mark van Denesse
Besetzung
Dikoj, ein Geschäftsmann
Boris, sein Neffe
Magnus Vigilius
Marfa Kaban, Witwe und Tichons Mutter
Doris Lamprecht
Tichon, Marfas Sohn
Katja Kabanowa, seine Frau
Annette Dasch
Wanja Kudrjasch, Lehrer, Chemiker
Barbara, Pflegetochter der Kabanows
Glascha / Fekluscha
N.N.
Chorsolisten der Komischen Oper Berlin, Es spielt das Orchester der Komischen Oper Berlin.
u. a.


Ab Klasse
11

Gefördert von