Rudolf Buchbinder

Dirigent
Rudolf Buchbinder ist eine feste Größe in der internationalen Klavierszene und regelmäßiger Gast bei bedeutenden Orchestern und Festivals weltweit. Über 100 Aufnahmen dokumentieren die Vielfalt seines Repertoires. Besonderes Aufsehen erregten seine Einspielung des Klavier-Gesamtwerkes von Joseph Haydn, die mit dem »Grand Prix du Disque« ausgezeichnet wurde, sowie eine CD mit Klaviertranskriptionen unter dem Titel »Waltzing Strauss«. Zahlreiche Live-Aufnahmen folgten, darunter Konzertmitschnitte der beiden Klavierkonzerte von Johannes Brahms sowie eine Reihe von DVDs, wie etwa der fünf Klavierkonzerte von Ludwig van Beethoven, die 2011 mit Buchbinder als Solist und Dirigent mit den Wiener Philharmonikern im Großen Musikvereinssaal in Wien live aufgezeichnet wurden. Mit der zyklischen Wiedergabe aller 32 Sonaten Ludwig van Beethovens in über 40 Städten – darunter Wien, München, Zürich, St. Petersburg, Buenos Aires, Peking und Mailand – setzte und setzt er immer wieder Maßstäbe. In der Saison 2012/13 spielt Rudolf Buchbinder seinen Beethoven-Zyklus an sieben Abenden im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Während der Saison 2010/11 war Rudolf Buchbinder als »Artist in Residence« der Staatskapelle Dresden besonders eng verbunden. Sein Beethoven-Sonaten-Zyklus in der Semperoper Dresden wurde live mitgeschnitten und erschien im Mai 2011 als CD-Box bei Sony/RCA Red Seal. Seit 2007 ist Rudolf Buchbinder Künstlerischer Leiter des Musik-Festivals Grafenegg in der Nähe von Wien, das sich innerhalb kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Orchesterfestivals in Europa entwickelt hat. In seiner Biografie »Da Capo« gibt Rudolf Buchbinder Einblicke in sein Leben als einer der bedeutendsten Pianisten von heute.