Stefan Sevenich

Solist - Bass
HEIMAT
Neuwied am Rhein

STUDIUM
Hochschule für Musik und Tanz Köln (Claudio Nicolai, Walter Berry)

PREIS
Bayerischer Kunstförderpreis 2004, tz-rose München

CDs
Leonard Bernstein: Candide mit Loriot und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin (Capriccio), E. T. A. Hoffmann: Liebe und Eifersucht (CPO),

WICHTIGE DIRIGENTEN
Giuseppe Sinopoli, Stefan Soltesz

WICHTIGE REGISSEURE
Thomas Wünsch, Barrie Kosky, Calixto Bieito, Alvis Hermanis, Klaus Guth

FESTE ENGAGEMENTS
Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Theater Augsburg, Staatstheater am Gärtnerplatz München, Komische Oper Berlin

WICHTIGE PARTIEN ANDERSWO
Figaro (Die Hochzeit des Figaro), Leporello (Don Giovanni), Wozzeck (Wozzeck), Sancho (Don Quichotte), Mustafa (Die Italienerin in Algier), Don Magnifico (La Cenerentola), Dr. Bartolo (Der Barbier von Sevilla), Mamma Agatha (Viva la Mamma!), Don Pasquale (Don Pasquale), Dr. Dulcamara (Der Liebestrank), Kaspar (Der Freischütz), Titelpartie in Maschinist Hopkins u. a. an der Deutschen Oper Berlin, Semperoper Dresden, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater am Gärtnerplatz München, Theater Basel, Landestheater Linz, Nationaltheater Mannheim, bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen und der styriarte in Graz

AN DER KOMISCHEN OPER BERLIN
Leporello (Don Giovanni), Dreieinigkeitsmoses (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny), Zettel (Ein Sommernachtstraum), Vater (Hänsel und Gretel), Bonita (Arizona Lady), Betto Di Signa (Gianni Schicchi), Charon (Orpheus), Don Alfonso (Così fan tutte), Kasım (Ali Baba und die 40 Räuber)

Seine Vorstellungen