Peter Hoare

Gastsolist (Tenor)
HEIMAT
Bradford/Großbritannien

STUDIUM
Huddersfield School of Music

CDs
Delius: Song of the High Hills, Britten: Gloriana (Decca Records), Tichon: Kát’a Kabanová, Verdi: Falstaff (Chandos), Meryll: Yeomen of the Guard (Telarc)

DVDs
The Makropulos Affair (C Major), Britten: Peter Grimes, Verdi: Falstaff/Rigoletto/Il trovatore (Opus Arte)

WICHTIGE DIRIGENTEN
Sir Simon Rattle, Esa Pekka Salonen, Daniel Harding, Daniele Callegari, Gerard Schwarz, Sir Mark Elder, Martyn Brabbins, Sir Charles Mackerras, Carlo Rizzi, Sir Colin Davis

WICHTIGE REGISSEURE
Calixto Bieito, David Pountney, Terry Gilliams

WICHTIGE PARTIEN ANDERSWO
Spoletta (Tosca), Herod/Narraboth (Salome), Boris (Katja Kabanová), Golizyn (Chowanschtschina), Mal (MacMillan’s The Sacrifice), Laca (Jenfa), Zinovy (Lady Macbeth of Mtsensk), Faust (The Damnation of Faust), Hermann (Queen of Spades), Alwa (Lulu), Dr Cajus (Falstaff), Larry King (Anna Nicole), Fatty (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny), Creon (Thebans), Witch (Hänsel und Gretel), Schapkin (From the House of the Dead), Captain (Wozzeck), Sharikov (A Dog’s Heart), Desportes (Die Soldaten), Valzacchi (Der Rosenkavalier), Monostatos (Die Zauberflöte), Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail), Goro (Madama Butterfly), Don Basilio (Le nozze di Figaro), Abbé (Andrea Chénier), Normanno Michel (Julietta), Desportes (Die Soldaten), Maestro di Ballo (Manon Lescaut), Piet the Pot (Le Grand Macabre), Dallapiccolas Il Prigioniero, Arbace (Idomeneo), Tito (La clemenza di Tito), Bacchus (Ariadne auf Naxos), Reverend Adams (Peter Grimes), Alviano (Die Gezeichneten), Bruder Elusaf (Die Verlobung im Kloster), Schapkin (Aus einem Totenhaus)
Berliner Morgenpost
Volker Blech, 23.01.2018
Tatort Kinderspielplatz
»Ausrine Stundyte ist als Carlotta ein wunderbar wandlungsfähiger Sopran, der alle Schattierungen zwischen Vamp, Verzweifelter und schrill Aufbegehrender herüberbringen kann. Bieito lässt sie am Ende ihren Peiniger ermorden. Was Schreker so nicht im Sinn hatte. Bariton Michael Nagy vermag dem lüsternen Grafen Tamare stimmlich wie darstellerisch ein Format des Herzogs in ›Rigoletto‹ zu geben. Peter Hoare muss hingegen den hadernden Alviano in die tenorale Innerlichkeit zurücknehmen. Das gelingt ihm überzeugend. Die Sängerschar ist bis in die Nebenrollen gut besetzt.«

Seine Vorstellungen ...