Ivo Hentschel

Dirigent
© Carmen Jasmyn Hoffmann
© Carmen Jasmyn Hoffmann
Ivo Hentschel ist seit der Spielzeit 2014/15 als 1. Kapellmeister und Referent des Generalmusikdirektors (GMD) Mitglied der Opernleitung des Staatstheater Cottbus. Zuvor war er Stellvertreter des Musikdirektors und 1. Kapellmeister am Theater Hof und unter GMD Cornelius Meister als Dirigent und Korrepetitor am Theater der Stadt Heidelberg engagiert. Als Gast dirigierte er am Theater Chemnitz Gräfin Mariza und L’elisir d’amore sowie am Theater Hof Il barbiere di Siviglia und L’elisir d’amore, 2016 folgte sein Debüt an der Komischen Oper Berlin mit Don Giovanni.

Neben Konzertdirigaten in ganz Deutschland führten ihn internationale Einladungen bis zum Orquesta Filarmónica nach Montevideo/Uruguay und zum Israel Chamber Orchestra nach Tel Aviv. Dabei reicht sein umfangreiches Repertoire von Barockmusik bis zu bedeutenden Bühnenwerken des 21. Jahrhunderts wie Phaedra (Hans Werner Henze) und A Fowering Tree (John Adams) sowie zahlreichen Uraufführungen.

Am Staatstheater Cottbus leitete er die Produktionen Alcina, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Carmen, Die Entführung aus dem Serail, La Favorite, Gräfin Mariza, Hänsel und Gretel, Hoffmanns Erzählungen, Ritter Blaubart, Sugar, Tosca, La Traviata, Turandot sowie Philharmonische Konzerte und zahlreiche weitere Familien-, Kinder-, Schul- und Sonderkonzerte.

Ivo Hentschel ist Sonderpreisträger des Deutschen Dirigentenpreises 2013, Preisträger im internationalen Jorma-Panula-Dirigierwettbewerb 2006, Preisträger des Freundeskreises des Theater Heidelberg 2011, Stipendiat des Dirigentenforums des Deutschen Musikrats (2005-2013) sowie Mitglied der Künstlerliste »Maestros von Morgen«.

Bis 2007 studierte Ivo Hentschel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim Klavier und Dirigieren bei Michael Hauber, Klaus Eisenmann und Georg Grün. Darüber hinaus förderten und prägten zahlreiche bedeutende Künstlerpersönlichkeiten seinen Ausbildungsweg: Peter Gülke, Gunter Kahlert, Kurt Masur, Colin Metters, Jorma Panula, Jac van Steen, Thomas Ungar und viele mehr. Von 2007 bis 2013 assistierte er Michael Form, Ruben Dubrowsky und Wolfgang Katschner beim Barockopernfestival »Winter in Schwetzingen« und dirigierte zahlreiche Vorstellungen. 2008 war er Assistent von Klauspeter Seibel beim Bundesjugendorchester.

Mit Beginn der Spielzeit 2017/18 wird Ivo Hentschel Kapellmeister an der Komischen Oper Berlin.