Paul Zoller

Bühnenbildner
Nach einem Architekturstudium in Wien, Berlin und den USA Tätigkeit als Architekt, Teilnahme an zahlreichen Architekturwettbewerben und Ausstellungen, Gründung der Architektengruppe »the poor boys enterprise«.
Bühnenbildstudium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Erich Wonder.
Tätigkeit als Bühnen- und Kostümbildner für verschiedene Opern- und Theaterproduktionen u. a. mit den Regisseuren Andreas Homoki, Thilo Reinhardt, Lorenzo Fioroni, Jetzke Mijensken, George Tabori und dem Choreographen Marius Schröder, unter anderem an der Deutschen Oper Berlin, Opernhaus Zürich, für das Festival in Aix-en-Provence, BAM New York, Opéra Comique Paris, Opernfestival Edinburgh, Oper Köln, Staatsoper Hamburg, Theater Basel, Oper Leipzig, Aalto-Theater Essen, Opernhaus Dortmund, Theater Augsburg, Nationaltheater Weimar, Staatstheater Kassel, Münchner Musikbiennale, Gärtnerplatztheater München, Akademietheater Wien und Hebbeltheater Berlin.
Performances und Installationen bei verschiedenen Ausstellungen und Institutionen.
Nominiert für den Faustpreis 2012 und 2014.
Dozent an der TU Berlin, Masterstudiengang Szenischer Raum.

An der Komischen Oper Berlin gestaltete er bereits die Bühnenbilder zu Hoffmanns Erzählungen (Regie: Andreas Homoki) sowie zu Pique Dame und Salome (Regie: Thilo Reinhardt).