Manuel Braun

Video
Manuel Braun ist Theaterregisseur und Videokünstler. Als Regieassistent war er unter anderem für Christian Stückl und Hans Neuenfels tätig, bevor ihn eigene Regiearbeiten ans Badische Staatstheater Karlsruhe und ans Münchner Volkstheater führten. Der gelernte Kameraassistent und Videoeditor war bereits früh als VJ (Visual Jockey) tätig, später als Videodesigner unter anderem für Tomas Schweigen, Simon Solberg, Martin Nimsz in Karlsruhe, Frankfurt und München verantwortlich. Als Musikvideoregisseur realisiert er unter anderem Videos für die britische Nachwuchskünstlerin Kate Tempest (Europe is lost). Sein theatraler Kurzfilm Antigone führte ihn als Referent zum Berliner Theatertreffen, um dort am Labor für Jetztzeitbetrachtung teilzunehmen. Das stetige Spiel und Ausloten verschiedener Formen und Medien hinein ins Digitale ist eines seiner Markenzeichen, so fand u. a. seine Online-Inszenierung zu Romeo und Julia auch international Aufmerksamkeit. In seinem Heimatdorf gründete er ein Theater- und Kunstfestival, das er in regelmäßigen Abständen als Regisseur (Der Weibsteufel, Philemon und Baukis, Der überflüssige Mensch (UA)) mit überregionalem Erfolg bespielt. Einem breiten Opernpublikum wurde er durch seine Videoarbeit an Le Prophete (Regie: Tobias Kratzer) bekannt. Zukünftige Videoarbeiten werden ihn an die Brüssler Oper La Monnaie und die Oper Frankfurt führen. Der 30jährige lebt und arbeitet in München.