Sinfoniekonzert 4:
Hermann Bäumer und Midori

20:00 Uhr
Felix Mendelssohn Bartholdy Meeresstille und glückliche Fahrt op. 27, Konzert-Ouvertüre
Robert Schumann Konzert für Violine und Orchester d-Moll WoO 1
Jean Sibelius Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82
Hermann Bäumer © Felix Broede
Hermann Bäumer © Felix Broede
Schwanengesänge! – Die seit mehr als 30 Jahren in der ganzen Welt gefeierte japanische Geigenvirtuosin Midori, die bereits mit 11 Jahren in der Avery Fisher Hall in New York debütierte, präsentiert Schumanns einziges, erst posthum uraufgeführtes Violinkonzert. Dem hochromantischen Werk stellt Hermann Bäumer, Generalmusikdirektor des Staatstheaters Mainz und auch andernorts als Dirigent hochgeschätzt, die dreisätzige Sinfonie Nr. 5 von Jean Sibelius gegenüber, eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit den Strömungen der Moderne, in die Sibelius Natureindrücke seiner finnischen Heimat hat einfließen lassen.
Fr., 22. Februar 2019, 20:00 Uhr

Stab

Dirigent
Hermann Bäumer

Besetzung

Solistin (Violine)
Midori
Orchester der Komischen Oper Berlin