Sinfoniekonzert 2:
Ainārs Rubiķis, Isabelle Faust und Marie-Elisabeth Hecker

Dez 2019
20:00 Uhr
Nikolai A. Rimski-Korsakow Suite aus der Oper Schneeflöckchen
Maurice Ravel Scheherazade, Liederzyklus op. 41
Johannes Brahms Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102
Star-Violinistin trifft auf Violoncello-Wunder: Isabelle Faust und Marie-Elisabeth Hecker begegnen einander mit einem herausragenden Werk der Spätromantik: Johannes Brahms’ letztem Orchesterstück, dem Doppelkonzert in a-Moll für Violine, Violoncello und Orchester. Zuvor lässt das Orchester der Komischen Oper Berlin unter Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis – passend zur Jahreszeit – eine selten zu hörende Suite aus Nikolai Rimski-Korsakows Märchenoper Schneeflöckchen erklingen und begibt sich mit Ensemblemitglied Nadja Mchantaf und Maurice Ravels Liederzyklus Scheherazade auf eine verführerische Märchenreise durch 1001 Nacht.

Stab

Dirigent

Besetzung

Violine
Isabelle Faust
Violoncello
Marie-Elisabeth Hecker
Es spielt das Orchester der Komischen Oper Berlin.