Sinfoniekonzert 1:
Ainārs Rubiķis und Martin Grubinger

Okt 2018
20:00 Uhr
Maurice Ravel Boléro
Gustav Holst Die Planeten op. 32
John Corigliano Conjurer, Konzert für Schlagzeug und Streichorchester
Martin Grubinger © Simon Pauly
Martin Grubinger © Simon Pauly
Mit einem kräftigen Paukenschlag – und das ganz wörtlich gemeint! – gibt der frischgebackene Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis seinen konzertanten Einstand an der Komischen Oper Berlin. Neben dem vielleicht raffiniertesten Orchester-Crescendo der Konzertliteratur – Maurice Ravels Boléro – und Gustav Holsts grandioser Hommage an unser Sonnensystem entlockt unter seinem Dirigat der wohl profilierteste Schlagwerker seiner Generation, Martin Grubinger, in Conjurer den erdverbundenen Materialen seines Instruments – Holz, Fell und Metall – faszinierend vielfältige Klänge von tiefer Archaik und Kraft. Kosmisch!

Stab

Dirigent
Choreinstudierung
Prof. Achim Zimmermann

Besetzung

Solist (Schlagzeug)
Chor
Berliner Singakademie
Orchester der Komischen Oper Berlin