Sehnsucht

Liederabend mit Dagmar Manzel
Okt 2019
20:30 Uhr
Mit der Komischen Oper Berlin verbindet die Sängerin und Schauspielerin Dagmar Manzel eine ganz besondere Beziehung. Seit 2004 ist sie regelmäßig in Produktionen am Haus zu erleben, aktuell in den Barrie-Kosky-Inszenierungen Die Perlen der Cleopatra und Eine Frau, die weiß, was sie will!, demnächst wieder in Anatevka. Mit dem Orchester der Komischen Oper Berlin hat sie mehrere Gastspielreisen unternommen und einige Musiker*innen sind über die Jahre treue Wegbegleiter*innen geworden, die sie auch auf ihren eigenen Konzertreisen begleiten.

So überrascht es kaum, dass Dagmar Manzel ihre neue CD mit dem Titel »Sehnsucht« nicht nur größtenteils mit Musiker*innen des Hauses und auf dem Label von Arnulf Ballhorn, Kontrabassist an der Komischen Oper Berlin, eingespielt hat. Und es überrascht ebenso wenig, dass sie das Programm dieser CD erstmals im Haus an der Behrenstraße live präsentiert. Am 31. Oktober ist Dagmar Manzel hier mit ihrer fünfköpfigen Band und dem neuen Programm zu erleben. Die bekannten und unbekannten Chansons und Musikstücke bieten in den neuen, pointierten Arrangements der CD viel Raum für Sehnsucht, Melancholie und Nachdenken, aber auch für leisen Humor und Komik. Ein Liederabend, der Abwechslung verspricht: Irgendwo zwischen Konzert und Szene erlebt das Publikum Dagmar Manzel als vielfältige Interpretin in unterschiedlichsten Rollen – einige davon bekannt, andere unbekannt, aber alle authentisch und aus tiefstem Herzen.
Ihrer sehr persönlichen Lied-, Text- und Musikauswahl von »Sehnsucht« hat Dagmar Manzel ein Zitat von Emil M. Cioran vorangestellt: »In einer Welt ohne Melancholie würden die Nachtigallen anfangen zu rülpsen.« Sie feiert die Melancholie als Lebenselixier und serviert Sehnsucht in allen möglichen Facetten, egal ob die Sehnsucht nach dem kleinen privaten Glück, die Sehnsucht nach besseren Zeiten oder die Sehnsucht nach dem Vergessen. Kompositionen von unter anderem Helmut Oehring, Friedrich Hollaender, Paul Abraham, Hanns Eisler, Mischa Spoliansky und Werner Richard Heymann treffen auf Texte von Bertolt Brecht, Walter Mehring, Ernst Jandl, Alfred Grünwald, Kurt Tucholsky, Ágota Kristóf und Manfred Krug. Neben ausgewählten Stücken von der neuen CD präsentiert Dagmar Manzel im Rahmen des Liederabends an der Komischen Oper Berlin weitere Lieblingsstücke, wie Abrahams »Toujours l‘armour« und Hollaenders »Nachtgespenst«.

Im Anschluss an das Konzert findet eine Signierstunde im Foyer statt.

Stab

Besetzung

Sopran
Klavier
Kontrabass
Gitarre
Ralf Templin
Akkordeon
Felix Kroll
Violine