Dinah Ehm

Kostümbildnerin
Dinah Ehm wuchs in Augsburg auf und ließ sich nach dem Abitur am dortigen Theater zur Damenschneiderin ausbilden. Nach einer Assistenz am Staatstheater Stuttgart studierte sie Kostümdesign an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Anschließend arbeitete sie als Assistentin und Gewandmeisterin am Theater Basel und am Theater Mühlheim. Als Schnittdesignerin ging sie nach New York, eröffnete daraufhin ein eigenes Kostümatelier in Berlin und war mit diesem für zahlreiche Theater-, Film-, und Fernsehproduktionen tätig. Als freie Kostümbildnerin arbeitet sie seit 2006 im Bereich Oper und Schauspiel für freie Produktionen ebenso wie an Stadt- und Staatstheatern, unter anderem am Staatstheater Stuttgart, Staatstheater Mainz, am Oldenburgischen Staatstheater und am Stadttheater Bern. Sie arbeitete mit Regisseur*innen und Künstler*innen wie Armin Petras, Ekat Cordes, Albrecht Hirche, Ingo Kerkhof oder Cora Frost. An der Komischen Oper Berlin entwarf sie das Kostümbild für Pelléas und Mélisande unter der Regie von Barrie Kosky.

Ihre Vorstellungen ...