Willkommen im Presseservice der Komischen Oper Berlin!
Welcome!

Ein abwechslungsreicher Jahresauftakt liegt hinter uns, mit einem jazzigen Neujahrskonzert, einer einzigartigen Operetten-Wiederentdeckung und einem ausverkauften dritten Sinfoniekonzert des Orchesters der Komischen Oper Berlin mit Alondra de la Parra und Jan Vogler. Im Februar geht es nahtlos weiter mit Arabella Steinbacher und Ainārs Rubiķis im vierten Sinfoniekonzert sowie insgesamt drei Wiederaufnahmen, die vielfältiger kaum sein könnten: Am 7. Februar kehrt Barrie Koskys alptraumhafte Rigoletto-Inszenierung zurück, gefolgt von Herbert Fritschs anarchischer Lesart von Mozarts Don Giovanni (20.2.) sowie Anatevka (28.2.) – unter anderem wieder mit Max Hopp und Dagmar Manzel. Im März präsentieren wir dann die nächsten Premieren: Ich wollt’ ,ich wär’ ein Huhn (6.3.) mit Anne Sofie von Otter und Wolfram Koch sowie Schwanda, der Dudelsackpfeifer (29.3.). Mit der Neuproduktion von Schwanda setzen wir unseren Jaromír-Weinberger-Schwerpunkt fort, die Premiere wird von einem Weinberger-Festival (27.-29.3.) gerahmt.

Übrigens: Am 23. März geben wir unsere Pläne für die Spielzeit 2020/21 bekannt – der vorletzten Saison unter der Intendanz von Barrie Kosky, der der Komischen Oper Berlin ab 2022/23 aber noch als Hausregisseur und beratend verbunden bleibt. Wie üblich versenden wir alle wichtigen Informationen morgens digital und bieten am späten Vormittag Raum für tiefergehende Fragen beim Gesprächmit der Leitung in kleiner Runde. Die Einladung hierzu erfolgt Anfang März.

Für die Veranstaltungen des Staatsballetts Berlin in unserem Haus kontaktieren Sie bitte die Pressestelle des Staatsballetts.

Ihre Andrea Röber
PS: Folgen Sie uns auf Twitter! Über unser Twitter-Account verbreiten wir viele Informationen, die auch für Medienvertreter*innen interessant sind – von der letzten Pressemeldung bis hin zur aktuellen Berichterstattung.
Note for non German speaking users:
TEXTS: Most texts are available in German only. When information on a topic or production is available in English, it will be available in the current releases section or as download under the respective production or topic in the thematic section. Feel free to contact us, if you feel lost or need additional information.
PHOTOS: Regarding our photo material: Simply choose the photo(s) you need by pressing »In die Pressemappe legen« below the photos. After filling in the new window with your contact details, the selected material will be emailed to you.
Please note that the photographers always have to be credited and that only selected material is cleared for editorial coverage and reviews (»redaktionelle Berichterstattung«). When in doubt, please don't hesitate to contact us!
Kontakt | Contact
Dr. Andrea C. Röber
Pressesprecherin | Press Officer

Komische Oper Berlin
Stiftung Oper in Berlin
Behrenstraße 55-57 
10117 Berlin
Germany

Telefon: +49 (0)30 202 60 370 
Fax: +49 (0)30 202 60 366
E-Mail: a.roeber@komische-oper-berlin.de
Pressekarten-Anfragen | Accreditation:  pressekarten@komische-oper-berlin.de
Pressemappe

Pressemappe (0)