The Rake’s Progress

Igor Strawinsky
Premiere: 14. Jun 2020, 18:00 Uhr

Wahre Liebe, sinnliche Verlockungen und ein Pakt mit dem Teufel: Es sind die archetypischen Zutaten der Opernliteratur, die Igor Strawinsky unnachahmlich zu einem tief berührenden Drama über die Abgründe des menschlichen Daseins mischt. Nach seinen Inszenierungen von American Lulu und Il barbiere di Siviglia inszeniert der russische Regisseur Kirill Serebrennikov das eigenwillige Werk seines Landsmannes Strawinsky. Als leichtfertiger Tom Rakewell taucht Ensemblemitglied Tansel Akzeybek unter der musikalischen Leitung von Jordan de Souza in eine Zwischenwelt voller Triebe und Wahnsinn!
Für seine 1951 uraufgeführte Oper The Rake’s Progress bezieht sich Igor Strawinsky auf die Opern seiner Vorbilder Mozart, Verdi und Händel. Strawinskys Tonsprache huldigt den großen Meistern, ohne dabei ihre eigene Handschrift zu verlieren. Arien und Ensemblenummern wechselt er mit Rezitativen ab und stellt die Musik somit ganz in die Dienste der Sängerdarsteller*innen. The Rake’s Progress ist die abgrundtiefe Charakterstudie des Naivlings Tom Rakewell, der den Verlockungen Nick Shadows durch ein Sammelsurium von Lust, dunkler Magie und Sinnesverwandlungen folgt und dafür am Ende teuer bezahlen muss.

Pressebilder

honorarfrei nur mit Copyrightangabe
Bitte beachten Sie: Alle unsere Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich bei Nennung der Fotograf*innen verwendet werden. Nur dann sind Nutzungen für Ankündigungszweckeund bei besonders gekennzeichneten Fotos auch für Rezensionen und weitergehende Berichterstattung über die Komische Oper Berlin ausnahmsweise honorarfrei.
Urheberrecht und AGB der Bildurheber*innen bleiben von unserem Nutzungsangebot unberührt – bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die Fotograf*innen! Urheberrechtsverletzungen und nicht vereinbarungsgemäße Verwendungen begründen rechtliche und weitergehende finanzielle Ansprüche.

Freigegeben ausschließlich für Veranstaltungsankündigungen

Pressemappe

Pressemappe (0)