Sinfoniekonzert 4:
Hermann Bäumer und Midori

Konzert: Freitag, 22. Feb 2019, 20 Uhr
Die seit mehr als 30 Jahren in der ganzen Welt gefeierte japanische Geigenvirtuosin Midori, die bereits mit 11 Jahren in der Avery Fisher Hall in New York debütierte, präsentiert Schumanns einziges, erst posthum uraufgeführtes Violinkonzert. Dem hochromantischen Werk stellt Hermann Bäumer, Generalmusikdirektor des Staatstheaters Mainz und auch andernorts als Dirigent hochgeschätzt, die dreisätzige Sinfonie Nr. 5 von Jean Sibelius gegenüber, eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit den Strömungen der Moderne, in die Sibelius Natureindrücke seiner finnischen Heimat hat einfließen lassen.

Felix Mendelssohn Bartholdy Meeresstille und glückliche Fahrt op. 27, Konzert-Ouvertüre
Robert Schumann Konzert für Violine und Orchester d-Moll WoO 1
Jean Sibelius Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

Pressebilder

Honorarfrei nur mit Copyrightangabe
Royalty free only with photographer's credit
Bitte beachten Sie: Alle unsere Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich bei Nennung der Fotograf*innen verwendet werden. Nur dann sind Nutzungen für Ankündigungszwecke und bei besonders gekennzeichneten Fotos auch für Rezensionen und weitergehende Berichterstattung über die Komische Oper Berlin ausnahmsweise honorarfrei.
Urheberrecht und AGB der Bildurheber*innen bleiben von unserem Nutzungsangebot unberührt – bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die Fotograf*innen! Urheberrechtsverletzungen und nicht vereinbarungsgemäße Verwendungen begründen rechtliche und weitergehende finanzielle Ansprüche.

Freigegeben ausschließlich für Veranstaltungsankündigungen

Pressemappe

Pressemappe (0)