Sinfoniekonzert 1:
Jordan de Souza und Fazıl Say

Der weltweit gefragte Komponist und Pianist Fazıl Say, der Komischen Oper Berlin seit einigen Jahren verbunden, lädt zu musikalischen Begegnungen im Kreis langjähriger Weggefährt*innen. Auf dem Programm stehen Fazıl Says Hezarfen – Konzert für Neyflöte und Orchester sowie seine Goethe-Lieder für Sopran und Streichorchester mit Schlagzeug. Als Solist*innen sind Nihan İnan (Sopran), Burcu Karadağ (Neyflöte) und Aykut Köselerli (Perkussion) zu erleben. Im zweiten Konzertteil erklingen Maurice Ravels Menuet antique und sein Klavierkonzert in G-Dur – letztgenanntes mit Fazıl Say am Klavier. Am Pult leitet Jordan de Souza, Erster Kapellmeister der Komischen Oper Berlin, dieses Konzert unter Freund*innen.

Programm:

Fazıl Say  Hezarfen, Konzert für Neyflöte und Orchester op. 39
                 Goethe-Lieder für Sopran und Streichorchester mit Schlagzeug op. 44

Maurice Ravel   Menuet antique
                            Klavierkonzert in G-Dur

Pressebilder

honorarfrei nur mit Copyrightangabe
Bitte beachten Sie: Alle unsere Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich bei Nennung der Fotograf*innen verwendet werden. Nur dann sind Nutzungen für Ankündigungszwecke und bei besonders gekennzeichneten Fotos auch für Rezensionen und weitergehende Berichterstattung über die Komische Oper Berlin ausnahmsweise honorarfrei.
Urheberrecht und AGB der Bildurheber*innen bleiben von unserem Nutzungsangebot unberührt – bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die Fotograf*innen! Urheberrechtsverletzungen und nicht vereinbarungsgemäße Verwendungen begründen rechtliche und weitergehende finanzielle Ansprüche.

Freigegeben ausschließlich für Veranstaltungsankündigungen

Pressemappe

Pressemappe (0)