Liederabend mit Maria Bengtsson

Välkommen tillbaka, Maria!

Eigentlich sollte die als Eröffnung der Spielzeit 2020/21 geplante Neuproduktion von Leoš Janáčeks Katja Kabanova ein lang ersehntes Wiedersehen mit Maria Bengtsson bringen. Nun kehrt sie außerplanmäßig mit einem Liederabend an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurück.

Begleitet von der französischen Pianistin Sarah Tysman präsentiert Bengtsson im ersten Teil Lieder aus der Feder von drei skandinavischen Komponisten: Neben den sechs auf Gedichte deutscher Lyriker wie Goethe oder Heine vertonten Liedern op. 48 von Edvard Grieg sind dies mehrere auf Gedichte in schwedischer Sprache komponierte Lieder des Finnen Jean Sibelius und Lieder ihres hierzulande weniger bekannten Landsmannes Ture Rangström, des bedeutendsten schwedischen Komponisten auf dem Gebiet des Liedes. Im zweiten Teil des Konzerts wartet Maria Bengtsson dann mit Werken zweier deutschsprachiger Meister des Liedes auf: Franz Schubert und Richard Strauss, darunter so bekannte Kompositionen wie »Gretchen am Spinnrad«, »Ständchen« oder »Morgen«.
Konzert: Donnerstag, 4. Feb 2021, 20 Uhr


Pressebilder

Honorarfrei nur mit Copyrightangabe
Royalty free only with photographer's credit
Bitte beachten Sie: Alle unsere Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich bei Nennung der Fotograf*innen verwendet werden. Nur dann sind Nutzungen für Ankündigungszwecke und bei besonders gekennzeichneten Fotos auch für Rezensionen und weitergehende Berichterstattung über die Komische Oper Berlin ausnahmsweise honorarfrei. Urheberrecht und AGB der Bildurheber*innen bleiben von unserem Nutzungsangebot unberührt – bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die Fotograf*innen! Urheberrechtsverletzungen und nicht vereinbarungsgemäße Verwendungen begründen rechtliche und weitergehende finanzielle Ansprüche.

Freigegeben ausschließlich für Veranstaltungsankündigungen

Pressemappe

Pressemappe (0)