Il barbiere di Siviglia

Gioachino Rossini
Commedia in zwei Akten [1816]
Libretto von Cesare Sterbini nach der Komödie
von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais

Wieder da!

Die komische Oper schlechthin ist seit der Spielzeit 2016/17 erstmals an der Komischen Oper Berlin in italienischer Sprache zu erleben – in der Regie eines der spannendsten russischen Regisseure der Gegenwart: Kirill Serebrennikov, der an der Behrenstraße mit American Lulu sein deutsches Operndebüt gab und mit seiner Stuttgarter Salome Publikum und Presse begeisterte. Serebrennikov, der im August 2017 wegen angeblicher Veruntreuung in Russland verhaftet wurde, seitdem unter einem im Westen hochumstrittenen Hausarrest steht und nicht mehr arbeiten darf, inszeniert Rossinis Liebes-Komödien-Klassiker als modernes Versteckspiel hinter konstruierten und wahren Identitäten. Verwechslung, Verkleidung und ein verworrenes Beziehungsgeflecht sind die Basis für jede gute opera buffa, doch Serebrennikov spürt dahinter den zeitlos psychologischen Kern von Geschichte und Figuren auf. Er verlegt die Handlung in die heutige Zeit, ohne dabei auf die unzähligen komischen Situationen zu verzichten.
Wiederaufnahme: Montag, 5. Apr 2021, 19:30 Uhr


Pressebilder

Honorarfrei nur mit Copyrightangabe
Royalty free only with photographer's credit
Bitte beachten Sie: Alle unsere Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich bei Nennung der Fotograf*innen verwendet werden. Nur dann sind Nutzungen für Ankündigungszwecke und bei besonders gekennzeichneten Fotos auch für Rezensionen und weitergehende Berichterstattung über die Komische Oper Berlin ausnahmsweise honorarfrei. Urheberrecht und AGB der Bildurheber*innen bleiben von unserem Nutzungsangebot unberührt – bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die Fotograf*innen! Urheberrechtsverletzungen und nicht vereinbarungsgemäße Verwendungen begründen rechtliche und weitergehende finanzielle Ansprüche.

Freigegeben für Berichterstattung und Veranstaltungsankündigungen


HD-Videomaterial

Für tagesaktuelle Berichterstattung
Das Passwort, um HD-Videomaterial für die aktuelle Berichterstattung herunterladen zu können, schicken wir Ihnen gerne zu. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an presse@komische-oper-berlin.de.
Pressemappe

Pressemappe (0)