Franz Schreker

Die Gezeichneten

Oper in drei Akten [1918]
Calixto Bieito kehrt an die Komische Oper Berlin zurück

Presseinformation 2017/18 | acr
Bildmaterial unten!

In weit gespannten Melodiebögen und experimentellen harmonischen Ent­wicklungen bis an den Rand der Tonalität gestaltet Franz Schreker in seinem 1918 uraufgeführten Werk schillernde Seelenporträts. Inspiriert durch Symbolismus und Psychoanalyse entfaltet der zu Lebzeiten meistgespielte, ab 1933 dann als »entartet« diffamierte Komponist ein Musiktheater musikalischer wie drama­tischer Grenzüberschreitung. Seine Figuren sind buchstäblich voneinander Gezeichnete. In der Regie von Calixto Bieito, dem Großmeister der Ausdeutung menschlicher Seelenqualen, und unter der musikalischen Leitung des inter­national erfolgreichen Dirigenten Stefan Soltesz verlieren sich die Protagonisten auf der Suche nach Erlösung durch Liebe und Schönheit in den Abgründen politischer Machtspiele, erotischer Exzesse und ungeheuerlichen Verrats.

Für Franz Schrekers spätromantisch-psychologisches Meisterwerk kehren die international gefeierte Sopranistin Ausrine Stundyte, der renommierte britische Tenor Peter Hoare und das einstige Ensemblemitglied Michael Nagy, mittlerweile an allen großen Opernhäusern zuhause, zurück auf die Bühne der Komischen Oper Berlin.

Premiere: 21. Januar 2018
Vorstellungen: 27. Jan, 1., 10., 18. Feb, 11. Jul 2018

Zur Produktionsseite

Pressebilder

honorarfrei nur mit Copyrightangabe
Bitte beachten Sie: Alle unsere Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich bei Nennung der Fotograf*innen verwendet werden. Nur dann sind Nutzungen für Ankündigungszwecke und bei besonders gekennzeichneten Fotos auch für Rezensionen und weitergehende Berichterstattung über die Komische Oper Berlin ausnahmsweise honorarfrei.
Urheberrecht und AGB der Bildurheber*innen bleiben von unserem Nutzungsangebot unberührt – bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die Fotograf*innen! Urheberrechtsverletzungen und nicht vereinbarungsgemäße Verwendungen begründen rechtliche und weitergehende finanzielle Ansprüche.

Freigegeben für Berichterstattung und Veranstaltungsankündigungen

Freigegeben ausschließlich für Veranstaltungsankündigungen

Pressemappe

Pressemappe (0)