Der Zigeunerbaron

Johann Strauss
Operette in drei Akten [1885]
Text von Ignaz Schnitzer
nach der Novelle Saffi von Mór Jókai

Tobias Kratzer kehrt an die Komische Oper Berlin zurück

Siebzig Jahre nach Walter Felsensteins Zigeunerbaron, dem einzigen in der Geschichte der Komischen Oper Berlin, inszeniert der für seinen Bayreuther Tannhäuser gefeierte Regie-Star Tobias Kratzer eine der berühmtesten Strauss-Operetten als Parabel auf die Konflikte einer multikulturellen Gesellschaft und wird dabei mit Stefan Soltesz am Pult von einem ausgewiesenen Experten für die Wiener Operette unterstützt.
Premiere: Samstag, 30. Jan 2021, 19 Uhr

Pressebilder

Honorarfrei nur mit Copyrightangabe
Royalty free only with photographer's credit
Bitte beachten Sie: Alle unsere Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich bei Nennung der Fotograf*innen verwendet werden. Nur dann sind Nutzungen für Ankündigungszwecke und bei besonders gekennzeichneten Fotos auch für Rezensionen und weitergehende Berichterstattung über die Komische Oper Berlin ausnahmsweise honorarfrei. Urheberrecht und AGB der Bildurheber*innen bleiben von unserem Nutzungsangebot unberührt – bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an die Fotograf*innen! Urheberrechtsverletzungen und nicht vereinbarungsgemäße Verwendungen begründen rechtliche und weitergehende finanzielle Ansprüche.

Freigegeben ausschließlich für Veranstaltungsankündigungen

Pressemappe

Pressemappe (0)