Willkommen im Presseservice der Komischen Oper Berlin! – Welcome!

Am 24. November feierte Candide in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky eine rauschende Premiere. Und schon am 27. Januar folgt mit La Bohème die nächste Inszenierung der Intendanten und Chefregisseurs als erste Premiere im neuen Jahr. Zuvor steht aber noch im alten Jahr mit Viktoria und ihr Husar am 23. und 30. Dezember das Stück von Paul Abraham auf dem Spielplan, mit dem der Komponist jüdisch-ungarischer Herkunft 1930 vom Berliner Metropol-Theater, der heutigen Komischen Oper Berlin, aus seine leider nur kurz währende Weltkarriere startete. Gerd Wameling mederiert die Operette im bewährten konzertanten Kompakt-Format. 

Ins neue Jahr starten wir dann mit dem ersten Neujahrskonzert unter der Leitung von Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis. Musikalisch stehen ihm Dominik Köninger und Katharine Mehrling zur Seite. Rubiķis leitet auch das dritte Sinfoniekonzert mit Daniel Lozakovich am 1. Februar.

Katharine Mehrling bezaubert ab 5. Januar wieder als handfest-schnoddrige Eliza Doolittle in der Wiederaufnahme von My Fair Lady. Ihr Professor Higgins, Max Hopp, spielt sich ab 13. Januar wieder gemeinsam mit Dagmar Manzel durch die 20 Rollen in Eine Frau, die weiß, was sie will!. Und am 10. Februar gibt es dann das lang ersehnte Wiedersehen mit Barrie Koskys und Otto Pichlers furioser Inszenierung von Leonard Bernsteins West Side Story.

Weitere Informationen zur Spielzeit 2018/19 finden Sie hier, zu den einzelnen Stücken im Repertoire auch hier

Ihre Andrea Röber
Note for non German speaking users:
Most texts are available in German only. When information on a topic or production is available in English, it will be available in the current releases section or as download under the respective production or topic in the thematic section. Feel free to contact us, if you are lost or need additional information.
Regarding our photo material: Simply choose the photo(s) you need by pressing »In die Pressemappe legen« below the photos. After filling in the new window with you contact details, the selcted material will be emailed to you. Please note that the photographers always have to be credited and that only selected material is cleared for editorial coverage and reviews (»redaktionelle Berichterstattung«). When in doubt, please don't hesitate to contact us.
Kontakt | Contact
Dr. Andrea C. Röber
Pressesprecherin | Press Officer

Komische Oper Berlin
Stiftung Oper in Berlin
Behrenstraße 55-57 
10117 Berlin
Germany

Telefon: +49 (0)30 202 60 370 
Fax: +49 (0)30 202 60 366
E-Mail: a.roeber@komische-oper-berlin.de
Pressekarten-Anfragen | Accreditation:  pressekarten@komische-oper-berlin.de
Pressemappe

Pressemappe (0)