Willkommen im Newsroom
der Komischen Oper Berlin

Herzlich willkommen im Pressebereich der Komischen Oper Berlin, hier finden Sie alle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Produktionen.

Aktuelle Pressemitteilungen

Die komische Oper schlechthin erstmals an der Komischen Oper Berlin in italienischer Sprache – für die erste Premiere der Spielzeit 2016/17 nimmt sich einer der spannendsten russischen Regisseure der Gegenwart Il barbiere di Siviglia vor: Kirill Serebrennikov, der an der Behrenstraße mit American Lulu sein deutsches Operndebüt gab und mit seiner Stuttgarter Salome in der vergangenen Spielzeit Publikum und Presse begeisterte, inszeniert Rossinis Liebes-Komödien-Klassiker als modernes Versteckspiel hinter konstruierten und wahren Identitäten. In den Hauptpartien der Neuproduktion sind die Ensemblemitglieder Tansel Akzeybek als Conte d’Almaviva, die gerade für den Theaterpreis FAUST nominierte Nicole Chevalier als Rosina, Philipp Meierhöfer als Don Basilio und Dominik Köninger als rasanter Titelheld zu erleben. Die Musikalische Leitung übernimmt Antonello Manacorda, Künstlerischer Leiter der Kammerakademie Potsdam, der zuletzt mit Berlioz’ Béatrice et Bénedict in Glyndebourne begeisterte.
Das Ensemble der Komischen Oper Berlin wagt erneut die Herausforderung und zeigt Richard Wagners Musiktheaterkomödie aus dem Jahre 1868 in einer Wiederaufnahme. Die Inszenierung von 2010, aus der Hand des damaligen Intendanten Andreas Homoki, konzentriert sich auf den erzählerischen Kern des Werkes und verlegt die Handlung in ein abstrakt-metaphorisches Nürnberg. In dem minimalistisches Bühnenbild von Frank Philipp Schlößmann erzählt Homoki den Streit der Meister in einer modellhaften Stadt aus sich ständig verändernden Bauklotz-Häusern, in der das Neue zum Glück der Alten an die Tore pocht – und in der schließlich die bunte Vielfalt der Kreativität das Grau der überholten Regeln besiegt. Die Musikalische Leitung liegt in den Händen von Gabriel Feltz, Generalmusikdirektor in Dortmund und Chefdirigent der Dortmunder Philharmoniker, der an der Komischen Oper Berlin unter anderem 2014 mit seinem Dirigat von Zimmermanns Die Soldaten überzeugte. Zahlreiche Ensemblemitglieder des Hauses übernehmen ihre alten Partien, darunter Jens Larsen (Veit Pogner), Carsten Sabrowski (Konrad Nachtigall), Tom Erik Lie (Sixtus Beckmesser) und Günter Papendell (Fritz Kothner). Neu in der Produktion sind die Ensemblemitglieder Maria Fiselier (Magdalene), Ivan Turšić (David) und Önay Köse (Ein Nachtwächter). Johanni van Oostrum gastiert erstmals als Eva am Haus, ebenso wie Erin Caves als Stolzing. Als Hans Sachs kehrt Tómas Tómasson zurück, der diese Partie bereits bei der Premiere verkörperte. Die Chorsolisten der Komischen Oper Berlin werden wieder unterstützt durch den Ernst Senff Chor Berlin.
Bereits seit 2011 arbeitet das Projekt »Selam Opera!« erfolgreich an der interkulturellen Öffnung des Hauses innerhalb Berlins und darüber hinaus. Nun präsentiert die Komische Oper Berlin beim »Türk Müzik Festivali« erstmals im historischen Opernhaus an der Behrenstraße die Musik aus der Türkei in ihrer ganzen Vielfalt: Von Halk Muziği, der traditionellen Volksmusik, über kurdische Lieder, anatolische Folklore, »Klassiker« der türkischen Moderne, kammermusikalische Werke bis hin zu Neuer Musik und Türk Pop. Musiker_innen und Sänger_innen großer und kleiner Ensembles, Solist_innen, DJs und Künstler_innen der Komischen Oper Berlin präsentieren ein facettenreiches Musikrepertoire.

Den Höhepunkt des Festivals bildet am 17. September ein Konzert der Musikgruppe Kardeş Türküler. Das multiethnische 13-köpfige Musikensemble begeistert mit seinen anatolischen Volksliedern seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht nur Liebhaber_innen türkischer, armenischer, kurdischer und arabischer Musik. Gemeinsam mit Kardeş Türküler ist Candan Erçetin zu erleben, eine der bekanntesten türkischen Pop-Ikonen. Sie tritt zum ersten Mal in Berlin gemeinsam mit Kardeş Türküler auf. Im Anschluss an das Konzert legt im Foyer der Komischen Oper Berlin DJ Ipek Ipekçioglu auf – es darf getanzt werden!

Den Festivalauftakt am 16. September gestalten alte Bekannte: die Ethnogruppe Gora, La Caravane du Maghreb, Ricardo y Rafael y Pedro und Klapa Berlin von »Heimatlieder aus Deutschland« treffen sich mit am Festival beteiligten Musiker_innen im Foyer zu einem Late-Night-Konzert und geben einen Vorgeschmack auf das Festival.

In sechs Kammerkonzerten bringen am 17. und 18. September unter dem Motto »Türk Müziğinin tum renkleri« (Alle Farben türkischer Musik) Musiker_innen der Komischen Oper Berlin sowie verschiedene Gastensembles die Vielfalt der Musik aus der Türkei zu Gehör.

Ein Rahmenprogramm mit Führungen, Instrumenten-Workshops und einer Dokumentation der »Selam Opera!«-Dolmuş-Tour gibt darüber hinaus Einblicke in die Interkultur-Arbeit der Komischen Oper Berlin.

Komische Oper Berlin bei Facebook

M
D
M
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
S
S
Dr. Andrea C. Röber
Pressesprecherin
Komische Oper Berlin
Stiftung Oper in Berlin

Behrenstraße 55-57 
10117 Berlin 

Telefon: +49 (0)30 202 60 370 
Fax: +49 (0)30 202 60 366
E-Mail: a.roeber@komische-oper-berlin.de
Die Komische Oper Berlin gilt seit ihren Anfängen als wegweisend in Sachen innovatives Musiktheater. In den 1920er Jahren prägte sie als Operetten- und Revuetheater die Berlinerische und damit internationale Unterhaltungsszene. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie von Walter Felsenstein wiedereröffnet. Sein Konzept, das Oper als Musik-Theater sah, galt und gilt als revolutionär. Zahlreiche Künstlerkarrieren nahmen hier ihren Anfang, u. a. die von Harry Kupfer, Otto Klemperer, Kurt Masur, Yakov Kreizberg und Kirill Petrenko sowie vieler Sängerinnen und Sänger, die heute weltweit Erfolge feiern können.
@BrigitteGeller singt Schweizer Komponisten + Lieder | Schoeck, Holliger ua | 7. Okt | Jesus Christus Kirche, Dahlem https://t.co/ROBbDsv1CF
26.09. 16:06 Uhr
RT @dr_acro: Finale of my #opera weekend: Great revival of #KOBMeistersinger! Bravi tutti! https://t.co/p8bkediv3C
26.09. 11:20 Uhr
Did you see this #KOBZauberfloete review already? ... https://t.co/KS0E6rButk
22.09. 17:33 Uhr
Take it easy, Onegin ... When Summer goes, the opera season begins! <3 ... (Foto: Iko Freese/drama-berlin.de) https://t.co/up6aHMBDDW
22.09. 14:53 Uhr
RT @dr_acro: Looking forward to seeing this in print tomorrow! "Sinnlicher Stilmix" - @SZ_Kultur on #KOBTürkMüzikFestivali (€) https://t.
21.09. 08:53 Uhr

Informationen zu allen Premieren, Wiederaufnahmen, Festivals, Konzerten und Sonderveranstaltungen ... 
Ein ganzes Wochenende wird die Vielfalt türkischer Musik gefeiert. Von anatolischer Folklore bis zu zeitgenössischen türkischen Kompositionen.
An vier Terminen bieten wir spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen an (17.10.2015, 23.01.2016, 16.4.2016, 25. 6.2016). Weitere Informationen ...
»Umwerfend. Überwältigend. Überrumpelnd. Es gibt keine anderen Bezeichnungen, um die Neuproduktion der Komischen Oper in Berlin zu beschreiben.« [Die Welt]