Der Kaiser* erklärt ... Schränke

Exakt 44 Kleiderschränke bilden das zentrale Bühnenbild zu Barrie Koskys Inszenierung von Anatevka. Wobei nur acht Stück davon originale, bereits gebrauchte Kleiderschränke sind und ganze 36 extra für die Inszenierung von den Werkstätten des Bühnenservice Berlin angefertigt wurden. Die acht angekauften Originalstücke sind in ihrer Bauweise wesentlich hochwertiger. Sie werden entweder von Darsteller*innen szenisch bespielt, oder für die Einbauten von schwerem Beleuchtungsgerät genutzt. Um auch die neu hergestellten Schränke realistisch aussehen zu lassen, wurden hunderte verschiedene Holzprofile verarbeitet und zahlreiche unterschiedliche Beschläge und Fertigbauteile angebracht. Es hat also nicht alles, was zu sehen ist, auch »Tassen im Schrank« ... Insgesamt bringen die Schränke unglaubliche drei Tonnen Gewicht auf die Bühne. 44 Schränke machen also drei Kleinwagen. Nur ohne Abgase.
*Der Kaiser erklärt... In dieser Rubrik gibt Daniel Kaiser, der Technische Direktor der Komischen Oper Berlin, Einblicke in die technischen Kniffe und Besonderheiten unserer Produktionen.
Anatevka
Musical von Jerry Bock