Wer in die Oper geht, küsst besser!

Ein Kuss ist so etwas wie eine Ouvertüre. Wie in der Oper spielt er das Thema schon mal an, aber noch nicht ganz aus … jeder Kuss erzählt eine ganz eigene Geschichte – und immer geht es dabei doch irgendwie um die Liebe!
Manchmal sind die Küsse dabei fatal und leidenschaftlich – wie bei dem großen Verführer Don Giovanni, wenn er sich auf seine Grand Tour dʼAmour begibt und tausende Herzen bricht. Auch das schöne Staatsoberhaupt Cleopatra hat nur Augen für den ein oder anderen »kleinen ägyptischen Flirt« … und ihre Liebeslust findet Erfüllung! Das Geheimnis? Die machtvollen Perlen der Cleopatra, die keinen Kuss unerwidert lassen.
Aber verliebt sein kann auch dramatisch enden wie in Semele, wenn Göttervater Jupiter die Königstochter Semele ent- und verführt und seine eifersüchtige Gattin Juno die Geliebte ins Verderben stürzt und am Ende nicht nur die Liebe zu Asche verfällt …
Doch wenn die Liebe einmal da ist, wünschen wir ihr mehr Glück als Violetta und Alfredo in Verdis Oper La traviata – ein Pärchen mit wenig Hoffnung (aber viel Herz!), das vom Tod auseinander gerissen wird  … Hinreißendes, mitreißendes, herzzerreißendes Musiktheater, gespickt mit einigen der schönsten Melodien, die das Licht der Opernwelt je erblickt haben.
Wem nach Happy End gelüstet, muss leider auch in einer der berühmtesten Liebesgeschichten aller Zeiten das Taschentuch zücken – Tony und Maria wollen in der West Side Story die gesellschaftlichen Hindernisse aufbrechen und zerbrechen selbst daran. Sie bezaubern mit ihrer ungestümen Liebe und mit ihrem Glauben daran, trotz aller Unterschiede gemeinsam in ein besseres Leben gehen zu können … voller Liebe und unzähligen Küssen!