Tango-Festival

16. — 18. April 2021
Happy Birthday, Astor Piazzolla!
Am 11. März 2021 wäre der wohl bedeutendste Tango-Komponist des 20. Jahrhunderts, der Begründer und Meister des Tango Nuevo 100 Jahre alt geworden. Grund genug, um nach zwei erfolgreichen Tango-Festivals den Tango ein drittes Mal die Bühne, den Zuschauerraum und das Foyer der Komischen Oper Berlin erobern zu lassen: 48 Stunden lang wird gespielt, gelauscht und selbstverständlich bis tief in die Nacht hinein getanzt. Berlin gilt inzwischen als das Buenos Aires Europas. In kaum einer anderen europäischen Stadt pulsiert die Tango-Szene wie hier. Gemeinsam mit den Akteur*innen der Szene, Tango-Schulen und -veranstaltern, feiert die Komische Oper Berlin anlässlich des 100. Geburtstags von Astor Piazzolla ein Wochenende lang die Vielfalt dieses einzigartigen Musik- und Tanzstils: Von einem Tango-Konzert mit Richard Galliano über eine konzertante Aufführung von Astor Piazzollas El hombre de la esquina rosada (nach einer Kurzgeschichte von Jorge Luis Borges) bis hin zu Kammer- und NachtKonzerten, von Tanzworkshops über Tanzcafés bis hin zu nächtlichen Milongas, vom klassischen Tango Argentino bis hin zum modernen Tango Nuevo werden die unterschiedlichsten Facetten des Tangos aufgefächert und ausgiebig zelebriert.

Programm

Freitag, 16. April 2021
Sonntag, 18. April 2021

Konzertante Aufführung
Astor Piazzolla / Jorge Luis Borges
El hombre de la esquina rosada

Suite für zwölf Instrumente, Rezitator und Gesang
Obwohl der Vater des Tango Nuevo und der berühmte argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges das Schaffen des jeweils anderen aufmerksam verfolgten und bewunderten, kam es nur einmal im Jahre 1965 zu einer künstlerischen Begegnung der beiden eigensinnigen Künstler in Form einer gemeinsam produzierten Schallplatte mit Kompositionen Piazzollas auf Texte von Borges. Darauf findet sich auch die Musik zu El hombre de la esquina rosada, die im März 1960 in New York auf Anregung der Choreographin Ana Itelman entstanden war. Die gleichnamige Kurzgeschichte von Jorge Luis Borges entführt in die Welt der Gauchos, der argentinischen Cowboys, in der die Männer ihre Leidenschaft im Tango ausdrücken und Beleidigungen wortlos mit ihren Messern beantworten.
April 2021
Fr 16.
https://www.komische-opr-berlin.de/
Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin
Tango-Festival
19:3019:30

Astor Piazzolla / Jorge Luis Borges
Tango-Festival
So 18.
https://www.komische-opr-berlin.de/
Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin
Tango-Festival
Auf der Bühne
11:0011:00

Kammerkonzert 9
Tango-Festival
Auf der Bühne
https://www.komische-opr-berlin.de/
Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin
Tango-Festival
19:3019:30

Astor Piazzolla / Jorge Luis Borges
Tango-Festival
Samstag, 17. April 2021

Tango-Konzert
Richard Galliano spielt Piazzolla

Der französische Akkordeonist Richard Galliano zählt sicherlich zu den bekanntesten und bedeutendsten Piazzolla-Interpret*innen der Welt. Sein Repertoire umfasst Tango, Jazz, Klassik und eigene Kompositionen. Mit Werken der französischen Impressionisten, von Piazzollas Lehrer Alberto Ginastera, Kompositionen aus eigener Feder und natürlich von Piazzolla selbst erinnert der Ausnahme-Akkordeonist und Weggefährte Piazzollas gemeinsam mit dem Orchester der Komischen Oper Berlin unter der Leitung von Enrique Ugarte an den Erfinder des Tango Nuevo.

April 2021
Sa 17.
https://www.komische-opr-berlin.de/
Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin
Tango-Festival
19:3019:30
Tango-Festival

Und dann noch …

Milongas, Tango-Cafés, Liveauftritte, Tango-Kurse und vieles mehr #KOBTangoFestival