Traumversunken, liebestrunken!

Die Spionage-Operette #KOBFrühlingsstürme im Livestream
Frühlingsstürme
Livestream der Premiere
Sa, 25. Jan 2020, 18:55 CET
ca. 3 h inkl. einer Pause mit Backstage-Feature
in deutscher Sprache, ohne Untertitel
in German without Subtitles

DE        Japanische Spione, als Chinesen verkleidet im Hauptquartier der russischen Heeresleitung, eine junge Witwe aus St. Petersburg, die das Blut der Offiziere in Wallung bringt und ein koddrig kalauernder deutscher Reporter, der die frech-vorlaute Tochter des befehlshabenden Generals zu umgarnen versucht – das sind die Zutaten dieser eigenwilligen, mitten im Japanisch-Russischen Krieg von 1904/05 angesiedelten Spionage-Operette von Jaromir Weinberger. Zur Produktion ...
EN         Japanese spies disguised as Chinese in the headquarters of the Russian army command, a young widow from St. Petersburg who makes the officers’ blood race, and a nauseating German reporter who tells corny jokes and attempts to ensnare the saucy, smart-mouthed daughter of the commanding general – these are the ingredients of this idiosyncratic spy-operetta by Jaromír Weinberger. See the production ... or read more about »Spring Storms« in Englisch
Sharing is caring! Von wo schauen Sie zu? Was gefällt Ihnen an der Inszenierung? Gänsehautmomente? Let's talk! Mit #KOBFrühlingsstürme kommen wir auf FacebookTwitter oder Instagram über unseren Livestream ins Gespräch. 

Wärst du ein guter Spion?

Wie sieht es aus, wenn du in einen Frühlingssturm kommst? Worum geht's in #KOBFrühlingsstürme? In unserer »Show it!«-Videoreihe zu Jaromír Weinbergers Spionage-Operette erfahren Sie die Antworten auf diese und weitere Fragen von Barrie Kosky, Jordan de Souza, Stefan Kurt, Alma Sadé und Kim-Lillian Strebel – ganz ohne Worte. Play!

Das Wichtigste in Kürze

Wussten Sie eigentlich ... Am 12. März 1933 wurde Frühlingsstürme zum letzten Mal in Berlin gespielt. Richard Tauber, Oskar Homolka und die anderen jüdischen Mitwirkenden verließen ebenso wie Jaromír Weinberger und sein Librettist Gustav Beer Deutschland und bald auch Europa. Was Sie sonst noch über Frühlingsstürme wissen sollten, erfahren Sie hier ...
Programmheft lesen
Wir begrüßen die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung, denn Ihre Privatsphäre ist schützenswert. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.
Hier klicken um Issuu zu aktivieren

Programmheft

In unserem Programmhaft finden Sie neben Nützlichem, Wissenswertem und hoffentlich auch Überraschendem, die Handlung – in vier Sprachen – sowie ein Interview mit Regisseur Barrie Kosky. Chefdramaturg Ulrich Lenz spricht unter anderem mit Norbert Biermann, der die Orchesterstimmen für die Komische Oper Berlin rekonstruierte – »Nimm mich nach China mit ...«.

Oper mit Ausstrahlung!

In jeder Spielzeit überträgt die Komische Oper Berlin einige Premieren live und kostenlos im Internet. In der Pause führen Videobeiträge zu Regie, Musikalischer Leitung sowie Probenbesuche in die Welt der Produktionen, während auf den Social-Media-Kanälen diskutiert wird. Seit dem ersten Livestream 2015 erreichte die Komische Oper Berlin mehr als 400.000 Zuschauer*innen in über 100 Ländern – von Wellington bis Wilmersdorf.

We were live ...

The Bassarids
Verfügbar bis 14.04.2020 um 12:00 MEZ 

Der urmenschliche Konflikt zwischen Trieb und Vernunft, lustvollem Exzess und rationaler Kontrolle – Hans Werner Henzes fesselndes Musikdrama inszeniert von Barrie Kosky. There is no way to hide! What's The Bassarids about? Hier finden Sie die Handlung! 

Keinen Livestream mehr verpassen ...

Bleibe immer up to date und erhalte News, Highlights und Hintergrundinformationen direkt in Dein Postfach. Jetzt den Newsletter abonnieren!
Die Welt der Oper ist aufregend und bereichernd ... deshalb informieren wir regelmäßig darüber, was wir dazu beitragen. Ich möchte den Newsletter 1-2 mal im Monat erhalten. Der Datenschutzerklärung stimme ich zu. Let’s be friends!

Fragen zum Streaming

Was ist ein Livestream?
Ein Livestream ist die Übertragung einer Vorstellung in Echtzeit über das Internet und kann weltweit abgerufen werden. Die Übertragung wird nicht gespeichert und kann nur zur tatsächlichen Zeit der Aufführung gesehen werden. Wenn Sie nach Beginn des Streams einschalten, steigen Sie zu dem Zeitpunkt ein, an dem sich auch das Bühnengeschehen befindet.

Was sehe ich?
Die Komische Oper Berlin sendet mit fünf Kameras direkt in Ihr Wohnzimmer. Ein Filmregisseur wechselt live, während der Übertragung, zwischen den Kameras hin und her, um Ihnen die beste Perspektive auf das Bühnengeschehen zu ermöglichen.

Wie gestaltet sich das Programm?
Die Zuschauer zu Hause können kurz vor Beginn der Premiere einschalten und sehen, wie sich der Saal langsam füllt. In der Pause der Aufführung werden Sie durch Backstage-Videos und Interviews rund um die Produktion und das Aufführungsprogramm der Komischen Oper Berlin unterhalten.

Technische Voraussetzungen
Grundsätzliche Voraussetzung für den Empfang eines Livestreams über das Internet ist eine stabile Breitband-Internetverbindung. Während der Übertragung sollten keine offenen Downloads bestehen oder andere Aktionen durchgeführt werden, die Ihre Internetverbindung oder den Arbeitsspeicher reduzieren.

Wir senden den Stream in sowohl in hoher und weniger hoher Bildqualität, die sich automatisch an Ihrer Internetverbindung zu Hause orientiert.

Im Falle einer W-LAN-Verbindung empfehlen wir Ihnen, sich mit dem Gerät in der Nähe des Routers zu befinden, damit die Verbindung nicht durch räumliche Distanz zur Signalquelle gestört wird.

Adobe Flash Player
Um den Stream in Ihrem Webbrowser anzusehen, benötigen Sie die aktuelle Version des Adobe Flash Players, den Sie auch für die Ansicht von Videoinhalten auf anderen Webseiten benötigen. Der Adobe Flash Player wird konstant weiterentwickelt und bietet technische Verbesserungen und Sicherheitsvorteile gegenüber älteren Versionen. Eine aktuelle Version des Adobe Flash Players können Sie kostenlos hier herunterladen.

Gibt es abweichende technische Voraussetzungen für mobile IOS Geräte?
Um unseren Stream auf mobilen IOS Geräten (iPad/iPhone) abzuspielen, benötigen Sie keinen Adobe Flash Player. An diese Geräte senden wir automatisch einen speziellen Live-Stream. In Einzelfällen verhindert eine ältere Version des Betriebssystems IOS jedoch eine fehlerfreie Wiedergabe. Stellen Sie bitte sicher, dass auf Ihrem Gerät die aktuellste IOS Version installiert ist.

Opera Vision

Einige unserer Livestreams realisiert die Komische Oper Berlin gemeinsam mit Opera Vision (vorher bekannt als The Opera Platform). Opera Vision ist DIE Website zur Vermittlung und Erfahrung von Oper. Sie richtet sich gleichermaßen alle, die Oper lieben, und an alle, die sie kennenlernen möchten.

Opera Vision bietet vielfältige Inhalte an, von beliebten bis hin zu innovativen Werken ...
- im Schnitt eine komplette Aufführung aus einem der fünfzehn Partnerhäuser pro Monat
- Untertitelung jeder Oper in sechs Sprachen und kostenloser Abruf on demand über sechs Monate hinweg
- spannende Highlights von Inszenierungen aus ganz Europa
- ausgewähltes Zusatzmaterial, das Opern und Opernhäuser in einem weiteren kulturellen Kontext betrachtet
- ein umfangreiches Archiv, das dem heutigen Publikum Operngeschichte zugänglich macht

Die Opernplattform  ist eine Partnerschaft zwischen Opera Europa, einem 155 Opern und Festspiele umfassenden Netzwerk und Opernhäusern aus ganz Europa. Sie wird vom Programm Kreatives Europa der Europäischen Kommission unterstützt und ist für alle Beiträge offen, die Oper einem breiteren Publikum zugänglich machen wollen.
Make some more noise Berlin, don’t be shy lucky you, this is marvelous! @Komische_Oper @OperaVision_eu #KOBBoheme
Christian Lipski @drdesoto