Peter und der Wolf

Ein musikalisch-integratives Sprachlernprojekt für Willkommensklassen
Im Vordergrund des gemeinsam mit der Karl Schlecht Stiftung und der Heinz und Heide Dürr Stiftung initiierten Projektes steht die Zusammenarbeit mit Kindern und ihren Eltern aus Willkommens- und Regelklassen an Berliner Grundschulen.

Über den Zeitraum eines Schuljahres befassen sich die Kinder mit dem Konzertstück Peter und der Wolf von Sergej S. Prokofjew. Ziel ist es, dass die geflüchteten Kinder spielerisch die deutsche Sprache lernen, westliche Musik kennenlernen und sich darüber hinaus mit den Themen des Werkes auseinandersetzen. Das Projekt findet seinen abschließenden Höhepunkt mit der zweisprachigen Aufführung (in Deutsch und Arabisch) von Peter und der Wolf in der Komischen Oper Berlin. Zu diesem Konzerterlebnis sind alle Eltern und Kinder der Willkommens- und Regelklassen, in die die geflüchteten Kinder gewechselt haben, eingeladen.

Begleitend zum Projekt hat die Komische Oper Berlin eine CD herausgegeben. Sie beinhaltet das Konzertstück Peter und der Wolf von Sergej S. Prokofjew in deutscher und arabischer Sprache. Zu hören ist außerdem eine rein instrumentale Fassung, die dazu einlädt, den Text selbst zur Musik einzusprechen. Die CD ist zum Preis von 7 € in der Komischen Oper Berlin erhältlich.

Gefördert von