resonare

Ein Musikprojekt für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
© Aurelio Schrey
Seit der Spielzeit 2021/22 kommen Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen jede Woche zu uns in die Komische Oper Berlin. Hier wird gemeinsam gesungen, das Tanzbein geschwungen, sich erinnert und erzählt. In herzlicher Atmosphäre machen wir uns gemeinsam mit den Teilnehmer:innen auf die Suche nach der Musik ihres Lebens und singen, was die Seele bewegt. Von Volksliedern, Schlagern, Opern-Hits, Rock ‚n‘ Roll und Lagerfeuermusik ist alles dabei. Wir gestalten gemeinsam Quality-Time für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen, denn Musik belebt, löst Erinnerungen aus und lässt Kommunikation zu. Unser Motto: Wir machen es uns schön!
Bei gemeinsamen Vorstellungsbesuchen erleben die Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen die anregende Kunstform Musiktheater und können sich mit Gleichgesinnten austauschen. Darüber hinaus finden kleine für die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz konzipierte Konzerte in sensibler Atmosphäre statt.
In der Manfred Strohscheer Akademie werden Multiplikator:innen geschult und teilen ihre Erfahrungen.
Das Projekt wird von der Gedächtnissprechstunde der Charité – Universitätsmedizin Berlin begleitet und beforscht.
Kontakt
Anouk Kopps
Mitarbeiterin Jung und Jede:r & resonare
(0) 30 20 260 278
E-Mail

Gefördert von