Caspar Singh

Soloist - Tenor


Im Ensemble der Komischen Oper
Berlin seit 2022.



NAME
Caspar Singh - Tenor

HEIMAT
Großbritannien

STUDIUM
Guildhall School of Music and Drama unter Adrian Thompson & Susan Waters

MEISTERKURSE BEI
Helmut Deutsch, Brigitte Fassbaender, Graham Johnson, Margreet Honig

WETTBEWERBE/PREISE
Finalist beim Gesangswettbewerb »Lieder-Preis« des Franz-Schubert-Instituts

WICHTIGE DIRIGENT:INNEN
Douglas Boyd, Christian Curnyn, Asher Fisch, Joana Mallwitz, Kirill Petrenko

WICHTIGER REGISSEUR
Barrie Kosky

VORHERIGE ENGAGEMENTS
Alvarez Young Artist der Garsington Opera, Opernstudio und Ensemble der Bayerischen Staatsoper

WICHTIGE STATIONEN
Tchaikovsky Concert Hall, Longborough Festival Opera, British Youth Opera, Barbican Hall, Münchener Opernfestspiele, Gärtnerplatztheater

WICHTIGE PARTIE AN DER KOMISCHEN OPER BERLIN
Tamino (Die Zauberflöte)

ANDERSWO
Ferrando (Così fan tutte), Gherardo (Gianni Schicchi), Pasek (Das schlaue Füchslein), Normanno (Lucia di Lammermoor), Wilhelm Meister (Mignon), Edmondo (Manon Lescaut), Borsa (Rigoletto), Haushofmeister bei Faninal (Der Rosenkavalier), Scaramuccio (Ariadne auf Naxos), Prince (The Snow Queen), Mainfroid (Les vêpres siciliennes), Augustin Moser (Die Meistersinger von Nürnberg), Almerik (Iolanta), Oberpriester Neptuns (Idomeneo), Uraufführung: Dominik (Georg Friedrich Haas Thomas)